Nachwuchs im Fokus: Rund die Hälfte aller Mitglieder im SC Hille sind Kinder und Jugendliche Hille (mt/sbo). Beim SC Hille hat sich in den vergangenen Wochen und Monaten – trotz Pandemie – einiges getan. Nicht nur wachsende Mitgliederzahlen, auch der geplante Bau des Kunstrasenplatzes und der Anbau an das Vereinsheim bescheren dem Fußballverein viel Aufmerksamkeit. Jetzt konnten die Mitglieder auch ihre im Februar ausgefallene Jahreshauptversammlung nachholen. Der Vorstandsvorsitzende Friedrich Rohlfing zog ein durchweg positives Fazit zur Entwicklung des Vereins. Trotz der pandemiebedingten Schwierigkeiten hätte die Zahl der Mitglieder gehalten werden können. Nach wie vor starken Zuwachs verzeichne der SC Hille im Jugendbereich, teilte Rohlfing mit.In 13 Jugendmannschaften sind rund 50 Prozent der Vereinsmitglieder aktiv. Im Seniorenbereich habe man entschieden, die Saison mit drei Mannschaften zu bestreiten, heißt es von Seiten des Vorstands. Die A-Jugend des SC Hille bereite viel Freude und spiele um den Aufstieg in die Bezirksliga mit. Sehr glücklich und stolz seien die Verantwortlichen auf die weibliche D-Jugend, die von Manuel Feist trainiert wird. Der Vorsitzende dankte den Mitgliedern und Sponsoren für die Unterstützung bei Projekten wie Kunstrasen, Erweiterung des Sportheims oder Bewirtung bei den Heimspielen. In diesem Jahr hätten trotz Abstands- und Hygieneregeln einige Veranstaltungen ausgerichtet werden können. „Unser Ziel war es, den Spaß am Sport und Spaß am Verein trotz Pandemie zu fördern“, sagte Rohlfing.Mit einem kurzen Training in den fünf Kindergärten der Gemeinde Hille habe der SC einen Ersatz für den ausgefallenen Kiga-Cup geliefert. Das Public Viewing zur Fußball-Europameisterschaft im Sommer sei eine Möglichkeit gewesen, wieder in größerer Runde zusammenzukommen, um Gemeinschaft und Teamsport zu erleben und zu unterstützen. Ebenfalls in diesem Jahr habe man damit begonnen, den Auftritt des SC Hille in den sozialen Netzwerken auszubauen. Neu ist der vereinseigene Podcast, der bereits sieben Mal erschienen ist. Eine eigene Version von Fußball-Dingsda sei in Arbeit. Für das kommende Jahr plane der SC Hille wieder mit einem vollen Programm, kündigte Friedrich Rohlfing an. So soll der Werrestahl-Cup in der Halle wieder stattfinden. Auch der Kindergartencup und das Hiller Sportfest in Kooperation mit dem TV Sachsenroß sollen erneut fester Bestandteil des Vereinslebens sein.Im Vorstand des SC Hille gab es eine Veränderung. Marcel Fiestelmann hatte im Februar sein Amt als Leiter Marketing und Öffentlichkeitsarbeit aus familiären Gründen niedergelegt. Als Nachfolger wurde Kai Möllendorf gewählt, der bereits seit Februar kommissarisch eingesetzt war.Der Vorstandsvorsitzende Friedrich Rohlfing stand turnusmäßig nicht zur Wahl und wurde als Wahlleiter eingesetzt. Im Amt bestätigt wurden Michael Krietemeier als Geschäftsführer sowie André Krietemeier als sportlicher Leiter. Eike Nagel bleibt als Vorstand Finanzen aktiv. Wie immer bei den Jahreshauptversammlungen wurden langjährige Mitglieder besonders ausgezeichnet. In diesem Jahr wurden Eike Nagel für 15 Jahre, Roland Klaus für 25 Jahre sowie Hilles Ortsvorsteher Hermann Buhrmester für 40 Jahre Vereinsmitgliedschaft geehrt.

Nachwuchs im Fokus: Rund die Hälfte aller Mitglieder im SC Hille sind Kinder und Jugendliche

Hermann Buhrmester wurde von Friedrich Rohlfing für 40-jährige Mitgliedschaft geehrt. Foto: Privat/Andreas Fuchs © fotografierbar

Hille (mt/sbo). Beim SC Hille hat sich in den vergangenen Wochen und Monaten – trotz Pandemie – einiges getan. Nicht nur wachsende Mitgliederzahlen, auch der geplante Bau des Kunstrasenplatzes und der Anbau an das Vereinsheim bescheren dem Fußballverein viel Aufmerksamkeit. Jetzt konnten die Mitglieder auch ihre im Februar ausgefallene Jahreshauptversammlung nachholen.

Der Vorstandsvorsitzende Friedrich Rohlfing zog ein durchweg positives Fazit zur Entwicklung des Vereins. Trotz der pandemiebedingten Schwierigkeiten hätte die Zahl der Mitglieder gehalten werden können. Nach wie vor starken Zuwachs verzeichne der SC Hille im Jugendbereich, teilte Rohlfing mit.

In 13 Jugendmannschaften sind rund 50 Prozent der Vereinsmitglieder aktiv. Im Seniorenbereich habe man entschieden, die Saison mit drei Mannschaften zu bestreiten, heißt es von Seiten des Vorstands. Die A-Jugend des SC Hille bereite viel Freude und spiele um den Aufstieg in die Bezirksliga mit. Sehr glücklich und stolz seien die Verantwortlichen auf die weibliche D-Jugend, die von Manuel Feist trainiert wird.

Der Vorsitzende dankte den Mitgliedern und Sponsoren für die Unterstützung bei Projekten wie Kunstrasen, Erweiterung des Sportheims oder Bewirtung bei den Heimspielen.

Malina Reckordt

Gendern bei MT - überflüssig oder überfällig?

Nehmen Sie jetzt an der Umfrage zum Thema Gendern teil

In diesem Jahr hätten trotz Abstands- und Hygieneregeln einige Veranstaltungen ausgerichtet werden können. „Unser Ziel war es, den Spaß am Sport und Spaß am Verein trotz Pandemie zu fördern“, sagte Rohlfing.

Mit einem kurzen Training in den fünf Kindergärten der Gemeinde Hille habe der SC einen Ersatz für den ausgefallenen Kiga-Cup geliefert. Das Public Viewing zur Fußball-Europameisterschaft im Sommer sei eine Möglichkeit gewesen, wieder in größerer Runde zusammenzukommen, um Gemeinschaft und Teamsport zu erleben und zu unterstützen.

Ebenfalls in diesem Jahr habe man damit begonnen, den Auftritt des SC Hille in den sozialen Netzwerken auszubauen. Neu ist der vereinseigene Podcast, der bereits sieben Mal erschienen ist. Eine eigene Version von Fußball-Dingsda sei in Arbeit.

Für das kommende Jahr plane der SC Hille wieder mit einem vollen Programm, kündigte Friedrich Rohlfing an. So soll der Werrestahl-Cup in der Halle wieder stattfinden. Auch der Kindergartencup und das Hiller Sportfest in Kooperation mit dem TV Sachsenroß sollen erneut fester Bestandteil des Vereinslebens sein.

Im Vorstand des SC Hille gab es eine Veränderung. Marcel Fiestelmann hatte im Februar sein Amt als Leiter Marketing und Öffentlichkeitsarbeit aus familiären Gründen niedergelegt. Als Nachfolger wurde Kai Möllendorf gewählt, der bereits seit Februar kommissarisch eingesetzt war.

Der Vorstandsvorsitzende Friedrich Rohlfing stand turnusmäßig nicht zur Wahl und wurde als Wahlleiter eingesetzt. Im Amt bestätigt wurden Michael Krietemeier als Geschäftsführer sowie André Krietemeier als sportlicher Leiter. Eike Nagel bleibt als Vorstand Finanzen aktiv.

Wie immer bei den Jahreshauptversammlungen wurden langjährige Mitglieder besonders ausgezeichnet. In diesem Jahr wurden Eike Nagel für 15 Jahre, Roland Klaus für 25 Jahre sowie Hilles Ortsvorsteher Hermann Buhrmester für 40 Jahre Vereinsmitgliedschaft geehrt.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Hille