Kalender zum Jubiläum - Hiller Verbundschüler gestalten Blätter Hille (mt/GB). Anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Gesamtschule gibt die Verbundschule Hille einen Kunstkalender heraus. Alle Bilder sind im Kunstunterricht entstanden, wo unter anderem die Teilnahme am Malwettbewerb – dieses Jahr zum Thema „Traumbilder“ – im Lehrplan verankert ist. So finden sich gleich mehrere Gewinnerbilder im Kalender wieder. Auch die anderen Motive lassen einen Einblick in die vielfältigen Themen des Kunstunterrichts an Gesamtschule und Gymnasium zu.Gleich das erste Motiv auf dem Deckblatt mit dem Titel „Schwebende Trauminsel“ hat einen ersten Preis beim diesjährigen Malwettbewerb der Volksbanken erzielt.Die Jury bestand aus Kunstlehrerinnen und -lehrern und Schulleiter Dirk Schubert. Eines der Kriterien bestand darin, jahreszeitlich passende Motive zu finden: Menschen flanieren im Frühling durch einen Park und an einem lauen Sommerabend über eine beleuchtete Straße. Im April schimmern die Häuser bunt durch den Regen und Vögel sammeln sich im September, um in den Süden zurückzukehren.Es gibt Drucke, Collagen, Gemälde und Zeichnungen. Erhältlich ist der Kalender für zehn Euro im Sekretariat der Schule, im schuleigenen Pen-Shop und im Bürgerbüro des Rathauses in Hartum. Zwei Euro des Kaufpreises werden direkt an den Förderverein überwiesen.

Kalender zum Jubiläum - Hiller Verbundschüler gestalten Blätter

Hille (mt/GB). Anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Gesamtschule gibt die Verbundschule Hille einen Kunstkalender heraus. Alle Bilder sind im Kunstunterricht entstanden, wo unter anderem die Teilnahme am Malwettbewerb – dieses Jahr zum Thema „Traumbilder“ – im Lehrplan verankert ist. So finden sich gleich mehrere Gewinnerbilder im Kalender wieder. Auch die anderen Motive lassen einen Einblick in die vielfältigen Themen des Kunstunterrichts an Gesamtschule und Gymnasium zu.

Gleich das erste Motiv auf dem Deckblatt mit dem Titel „Schwebende Trauminsel“ hat einen ersten Preis beim diesjährigen Malwettbewerb der Volksbanken erzielt.

Die Jury bestand aus Kunstlehrerinnen und -lehrern und Schulleiter Dirk Schubert. Eines der Kriterien bestand darin, jahreszeitlich passende Motive zu finden: Menschen flanieren im Frühling durch einen Park und an einem lauen Sommerabend über eine beleuchtete Straße. Im April schimmern die Häuser bunt durch den Regen und Vögel sammeln sich im September, um in den Süden zurückzukehren.

Es gibt Drucke, Collagen, Gemälde und Zeichnungen. Erhältlich ist der Kalender für zehn Euro im Sekretariat der Schule, im schuleigenen Pen-Shop und im Bürgerbüro des Rathauses in Hartum. Zwei Euro des Kaufpreises werden direkt an den Förderverein überwiesen.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Hille