Gegen Mauer geprallt: 18-Jähriger verliert Kontrolle über Wagen Hille (mt/lf). Ein 18-jähriger Fahranfänger verlor auf der Schlandorfstraße in Hille die Kontrolle über seinen Wagen und prallte gegen eine Mauer. Dabei zog sich sein 17-jähriger Mitfahrer Verletzungen zu, die ambulant behandelt werden mussten, teilt die Polizei Minden-Lübbecke mit. Der Wagen war nicht mehr fahrbereit. Der junge Hiller fuhr am Donnerstag kurz nach 10 Uhr mit seinem Opel Corsa auf der Schlandorfstraße in Richtung Donauweg. In einer lang gezogenen Linkskurve kam er aus bisher unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab. Auf dem angrenzenden Grünstreifen lenkte er gegen - das Auto schleuderte wieder auf die Straße, drehte sich und prallte anschließend mit dem Heck gegen eine Gartenmauer und Laterne. Die alarmierte Feuerwehr Hille reinigte nach der Unfallaufnahme die Straße vom Splitterfeld.

Gegen Mauer geprallt: 18-Jähriger verliert Kontrolle über Wagen

Symbolfoto © Thomas Lieske

Hille (mt/lf). Ein 18-jähriger Fahranfänger verlor auf der Schlandorfstraße in Hille die Kontrolle über seinen Wagen und prallte gegen eine Mauer. Dabei zog sich sein 17-jähriger Mitfahrer Verletzungen zu, die ambulant behandelt werden mussten, teilt die Polizei Minden-Lübbecke mit. Der Wagen war nicht mehr fahrbereit.

Der junge Hiller fuhr am Donnerstag kurz nach 10 Uhr mit seinem Opel Corsa auf der Schlandorfstraße in Richtung Donauweg. In einer lang gezogenen Linkskurve kam er aus bisher unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab. Auf dem angrenzenden Grünstreifen lenkte er gegen - das Auto schleuderte wieder auf die Straße, drehte sich und prallte anschließend mit dem Heck gegen eine Gartenmauer und Laterne.

Die alarmierte Feuerwehr Hille reinigte nach der Unfallaufnahme die Straße vom Splitterfeld.


Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Hille