ABO
"Bunter Abend" in der Verbundschule Hille begeistert Konzert mit Gänsehaut-Momenten / Beifallsstürme und stimmungsvolle Musik Von Carsten Korfesmeyer Hille (cko). Der "Bunte Abend" in der Verbundschule steht für gute Musik, gute Laune und tosende Beifallsstürme. Was die vielen Mitwirkenden in der Aula zeigen, kommt beim Publikum prima an. Schüler, Lehrer der Verbundschule und die Musikschule Hille haben das mit erkennbarer Liebe zum Detail zusammengestellte Programm auf die Beine gestellt. Die Zuhörer spüren diese Leidenschaft zur Musik sofort - und zeigen sich beeindruckt davon, was die meist recht jungen Akteure alles können. Da werden kleine Fehler gern verziehen.Ensembles, Solomusiker, Duette oder Quartette: Was musikalisch machbar ist, wird präsentiert. Es sind moderne Hits, Medleys aus Schlagern oder Volkslieder wie "Alle meine Entchen", die immer wieder für donnernden Applaus sorgen. Einige Male kommt es beim "Bunten Abend" sogar zu Gänsehautmomenten - beispielsweise beim Auftritt von Emely Wellbrock, die Adeles Hit "Someone like you" am Klavier und mit Gesang auf so einfühlsame Weise interpretiert, dass sogar bei einigen Zuhörern Tränen der Rührung in den Augen stehen.Alle Mitwirkenden überzeugen - und die Organisatoren haben im Vorfeld sehr gute Arbeit geleistet. Dass die Umbauarbeiten zwischen den jeweiligen Auftritten etwas länger dauern, ist unvermeidbar, wird aber locker überbrückt. Das Publikum wird vorab mit der Thematik der jeweiligen Werke vertraut gemacht. So entsteht eine noch intensivere Beziehung zwischen den vielen Musikern und ihren Zuhörern.Schüler und Lehrer zeigen, wie umfassend ihr Repertoire ist. Dass manche über eine größere Erfahrung verfügen als andere, tut nichts zur Sache. Es ist in der Aula jederzeit spürbar, dass man unter Freunden ist - und besonders für die jüngeren Mitwirkenden ist das ganz besonders wichtig, denn: So lässt sich unter anderem das unvermeidliche Lampenfieber wunderbar in den Griff bekommen.Perfekte Arbeit haben auch die Techniker geleistet, die den häufigen Wechsel von Gruppen und Einzelkünstlern auf der recht großen Bühne meistern mussten. Kein leichter Job an einem Abend, den alle Beteiligten als großen Erfolg verbuchen dürfen - und an den nicht nur das Publikum sicher noch längere Zeit gerne zurückdenken wird.

"Bunter Abend" in der Verbundschule Hille begeistert

Hille (cko). Der "Bunte Abend" in der Verbundschule steht für gute Musik, gute Laune und tosende Beifallsstürme. Was die vielen Mitwirkenden in der Aula zeigen, kommt beim Publikum prima an.

Die Darsteller zeigen ein umfassendes Repertoire.
Die Darsteller zeigen ein umfassendes Repertoire.

Schüler, Lehrer der Verbundschule und die Musikschule Hille haben das mit erkennbarer Liebe zum Detail zusammengestellte Programm auf die Beine gestellt. Die Zuhörer spüren diese Leidenschaft zur Musik sofort - und zeigen sich beeindruckt davon, was die meist recht jungen Akteure alles können. Da werden kleine Fehler gern verziehen.

Ensembles, Solomusiker, Duette oder Quartette: Was musikalisch machbar ist, wird präsentiert. Es sind moderne Hits, Medleys aus Schlagern oder Volkslieder wie "Alle meine Entchen", die immer wieder für donnernden Applaus sorgen. Einige Male kommt es beim "Bunten Abend" sogar zu Gänsehautmomenten - beispielsweise beim Auftritt von Emely Wellbrock, die Adeles Hit "Someone like you" am Klavier und mit Gesang auf so einfühlsame Weise interpretiert, dass sogar bei einigen Zuhörern Tränen der Rührung in den Augen stehen.

Alle Mitwirkenden überzeugen - und die Organisatoren haben im Vorfeld sehr gute Arbeit geleistet. Dass die Umbauarbeiten zwischen den jeweiligen Auftritten etwas länger dauern, ist unvermeidbar, wird aber locker überbrückt. Das Publikum wird vorab mit der Thematik der jeweiligen Werke vertraut gemacht. So entsteht eine noch intensivere Beziehung zwischen den vielen Musikern und ihren Zuhörern.

Beim "Bunten Abend" in der Verbundschulaula Hille sorgen Schüler und Lehrer für kurzweilige und unterhaltsame Momente. Auch die Technik tat ihr Übriges dazu. - © Foto: Carsten Korfesmeyer
Beim "Bunten Abend" in der Verbundschulaula Hille sorgen Schüler und Lehrer für kurzweilige und unterhaltsame Momente. Auch die Technik tat ihr Übriges dazu. - © Foto: Carsten Korfesmeyer

Schüler und Lehrer zeigen, wie umfassend ihr Repertoire ist. Dass manche über eine größere Erfahrung verfügen als andere, tut nichts zur Sache. Es ist in der Aula jederzeit spürbar, dass man unter Freunden ist - und besonders für die jüngeren Mitwirkenden ist das ganz besonders wichtig, denn: So lässt sich unter anderem das unvermeidliche Lampenfieber wunderbar in den Griff bekommen.

Perfekte Arbeit haben auch die Techniker geleistet, die den häufigen Wechsel von Gruppen und Einzelkünstlern auf der recht großen Bühne meistern mussten. Kein leichter Job an einem Abend, den alle Beteiligten als großen Erfolg verbuchen dürfen - und an den nicht nur das Publikum sicher noch längere Zeit gerne zurückdenken wird.

Copyright © Mindener Tageblatt 2023
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Themen der Woche