Breitensporttage beim Reitvereien: Orientierungsritt und Stangenlabyrinth Carsten Korfesmeyer Hille. Dieses Angebot richtet sich an alle Freizeitreiter. Jeder darf mitmachen, wenn am kommenden Wochenende die Hiller Breitensporttage des Reitvereins starten. Das beliebte Ereignis steigt am Samstag, 11. und Sonntag, 12. September, auf der Anlage in der Leiwkenstadt 104. Wieder gibt es ein facettenreiches Programm und so manche kreative sportliche Disziplin. Die Breitensporttage sind erstmals 2009 ausgerichtet worden und zählen längst zu einer festen Größe in der Vereinsarbeit. Das Angebot am kommenden Wochenende startet auch in diesem Jahr mit dem beliebten Orientierungsritt, bei dem neben dem sportlichen Faktor der gemeinsame Weg durch die Hiller Naturlandschaft die Reiterinnen und Reiter begeistern dürfte. Dabei müssen die Teilnehmer mehrere Stationen finden. Nicht das schnellste Team gewinnt, sondern das mit der Zeit, die dem Richtwert am nächsten kommt. Der Wettbewerb startet um 10 Uhr. Die Gemeinde der Freizeitreiter ist nach Auskunft des RV Hille die mit Abstand größte Gruppe im Pferdesport. Am Sonntag zeigen die Aktiven, ob sie ihre Pferde auch vom Boden aus unter Kontrolle haben. Beginn ist um 9 Uhr mit der Prüfung „Sicher in der Bodenarbeit“. Das „Stangen-Labyrinth“ beginnt um 10.30 Uhr und fordert die Präzision des Reiters, da er sein Pferd fehlerfrei durch einen Stangen-Parcours lenken muss. Beim „Jump and Schubkarre“, das nachmittags um 17 Uhr startet, absolviert der Reiter zuerst einen Springparcours und wird dann – ohne Pferd – in einer Schubkarre von seinem Teampartner um und über mehrere Hindernisse gefahren. Am Sonntag wird unter anderem auch ein „Fun-Trail“ (13 und 15 Uhr) sowie der „Führzügel Fun-Trail“ um 12 Uhr angeboten. Außerdem steigt „Jump and Dog“ um 16 Uhr. Wie bekannt, sind die aktuellen Hygienevorschriften einzuhalten. Unter Einhaltung dieser erforderlichen Maßnahmen ist es möglich, unterschiedliche Snacks, Bratwurst und Getränke anzubieten, erklärt Daniela Mehrhoff, 2. Vorsitzende und Hygienebeauftragte. Noch bis zum kommenden Freitag, 10. September, können sich Freizeitreiter für die Breitensporttage anmelden. Eine Mitgliedschaft im Verein ist keine Voraussetzung, um dabei sein zu dürfen. Die Ausschreibung und weitere Informationen zum Wettbewerb gibt es direkt beim Verein oder im Netz unter www.nennung-online.de.

Breitensporttage beim Reitvereien: Orientierungsritt und Stangenlabyrinth

Während der Breitensporttage absolvieren die Teilnehmer verschiedene Prüfungen. Foto: pr © pr

Hille. Dieses Angebot richtet sich an alle Freizeitreiter. Jeder darf mitmachen, wenn am kommenden Wochenende die Hiller Breitensporttage des Reitvereins starten. Das beliebte Ereignis steigt am Samstag, 11. und Sonntag, 12. September, auf der Anlage in der Leiwkenstadt 104. Wieder gibt es ein facettenreiches Programm und so manche kreative sportliche Disziplin.

Die Breitensporttage sind erstmals 2009 ausgerichtet worden und zählen längst zu einer festen Größe in der Vereinsarbeit. Das Angebot am kommenden Wochenende startet auch in diesem Jahr mit dem beliebten Orientierungsritt, bei dem neben dem sportlichen Faktor der gemeinsame Weg durch die Hiller Naturlandschaft die Reiterinnen und Reiter begeistern dürfte. Dabei müssen die Teilnehmer mehrere Stationen finden. Nicht das schnellste Team gewinnt, sondern das mit der Zeit, die dem Richtwert am nächsten kommt. Der Wettbewerb startet um 10 Uhr.

Die Gemeinde der Freizeitreiter ist nach Auskunft des RV Hille die mit Abstand größte Gruppe im Pferdesport. Am Sonntag zeigen die Aktiven, ob sie ihre Pferde auch vom Boden aus unter Kontrolle haben. Beginn ist um 9 Uhr mit der Prüfung „Sicher in der Bodenarbeit“.


Das „Stangen-Labyrinth“ beginnt um 10.30 Uhr und fordert die Präzision des Reiters, da er sein Pferd fehlerfrei durch einen Stangen-Parcours lenken muss. Beim „Jump and Schubkarre“, das nachmittags um 17 Uhr startet, absolviert der Reiter zuerst einen Springparcours und wird dann – ohne Pferd – in einer Schubkarre von seinem Teampartner um und über mehrere Hindernisse gefahren. Am Sonntag wird unter anderem auch ein „Fun-Trail“ (13 und 15 Uhr) sowie der „Führzügel Fun-Trail“ um 12 Uhr angeboten. Außerdem steigt „Jump and Dog“ um 16 Uhr.

Wie bekannt, sind die aktuellen Hygienevorschriften einzuhalten. Unter Einhaltung dieser erforderlichen Maßnahmen ist es möglich, unterschiedliche Snacks, Bratwurst und Getränke anzubieten, erklärt Daniela Mehrhoff, 2. Vorsitzende und Hygienebeauftragte.

Noch bis zum kommenden Freitag, 10. September, können sich Freizeitreiter für die Breitensporttage anmelden. Eine Mitgliedschaft im Verein ist keine Voraussetzung, um dabei sein zu dürfen. Die Ausschreibung und weitere Informationen zum Wettbewerb gibt es direkt beim Verein oder im Netz unter www.nennung-online.de.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Hille