Bastelkurs im Moorhus: Schönes aus Müll Hille/Lübbecke (mt/cko). Der Bastel-Trend „Upcycling“ setzt sich aus up „nach oben“ und Recycling „Wiederverwertung“ zusammen und wird immer beliebter. Aus scheinbarem „Müll“ wird Nützliches oder Schönes hergestellt, um Ressourcen und Umwelt zu schonen. Bei zwei Kinderveranstaltungen und einem Erwachsenenworkshop werden im Nabu-Besucherzentrum Moorhus kreative Werke erschaffen. Auch die Hintergründe und die Sinnhaftigkeit von Upcycling sollen unter der Leitung von Umweltwissenschaftlerin Julia Lambert ergründet und diskutiert werden. Ist es tatsächlich zukunftsfähig oder nur eine simple Modeerscheinung? Für Kinder von neun bis zwölf Jahren finden die BNE-Aktionen „Upcycling – Kreativ die Umwelt schützen“ am Mittwoch, 16. September, und Mittwoch, 2. Dezember, statt. Dabei erschließen sich die Teilnehmenden im ersten Teil die (Plastik-)Müllproblematik mit-hilfe der Mystery-Methode, um dann mit viel Kreativität PET-Flaschen zu „verwandeln“. Am zweiten Termin wird gemeinsam überlegt, wie unser Alltag wohl ganz ohne Plastikmüll aussähe – ginge das überhaupt? Anschließend werden schicke Geschenkverpackungen für die nachhaltige Feier aus verschiedenen Materialien wie beispielsweise leeren Teelichtern und Papierrollen, alten Schnüren, Geschenkbändern oder alten Zeitschriften gebastelt. An Erwachsene richtet sich die BNE-Veranstaltung „Upcycling – Trend oder zukunftsweisend?“ am Freitag, 25. September. Wo liegen die Möglichkeiten von Upcycling – und wo sind seine Grenzen? In diesem Workshop werden angewandte Beispiele diskutiert. Ausgedienten Musikkassetten soll samt Hülle ein neues, stylisches Leben eingehaucht werden. Alle Veranstaltungen finden in der Zeit von 15 bis 17 Uhr im Nabu-Besucherzentrum Moorhus, Frotheimer Straße 57a, in Lübbecke-Gehlenbeck statt. Es wird jeweils eine Gebühr von 5 bzw. 8 Euro erhoben. Entsprechendes Bastelmaterial sollte gesammelt und mitgebracht werden. Für die Teilnahme ist eine vorherige Anmeldung mindestens drei Tage im Voraus unter Telefon (0 57 41) 2 40 95 05 oder per Mail unter nabu.moorhus@ewe.net erforderlich.

Bastelkurs im Moorhus: Schönes aus Müll

Hille/Lübbecke (mt/cko). Der Bastel-Trend „Upcycling“ setzt sich aus up „nach oben“ und Recycling „Wiederverwertung“ zusammen und wird immer beliebter. Aus scheinbarem „Müll“ wird Nützliches oder Schönes hergestellt, um Ressourcen und Umwelt zu schonen. Bei zwei Kinderveranstaltungen und einem Erwachsenenworkshop werden im Nabu-Besucherzentrum Moorhus kreative Werke erschaffen. Auch die Hintergründe und die Sinnhaftigkeit von Upcycling sollen unter der Leitung von Umweltwissenschaftlerin Julia Lambert ergründet und diskutiert werden. Ist es tatsächlich zukunftsfähig oder nur eine simple Modeerscheinung?

Für Kinder von neun bis zwölf Jahren finden die BNE-Aktionen „Upcycling – Kreativ die Umwelt schützen“ am Mittwoch, 16. September, und Mittwoch, 2. Dezember, statt. Dabei erschließen sich die Teilnehmenden im ersten Teil die (Plastik-)Müllproblematik mit-hilfe der Mystery-Methode, um dann mit viel Kreativität PET-Flaschen zu „verwandeln“.

Am zweiten Termin wird gemeinsam überlegt, wie unser Alltag wohl ganz ohne Plastikmüll aussähe – ginge das überhaupt? Anschließend werden schicke Geschenkverpackungen für die nachhaltige Feier aus verschiedenen Materialien wie beispielsweise leeren Teelichtern und Papierrollen, alten Schnüren, Geschenkbändern oder alten Zeitschriften gebastelt.

An Erwachsene richtet sich die BNE-Veranstaltung „Upcycling – Trend oder zukunftsweisend?“ am Freitag, 25. September. Wo liegen die Möglichkeiten von Upcycling – und wo sind seine Grenzen? In diesem Workshop werden angewandte Beispiele diskutiert. Ausgedienten Musikkassetten soll samt Hülle ein neues, stylisches Leben eingehaucht werden.

Alle Veranstaltungen finden in der Zeit von 15 bis 17 Uhr im Nabu-Besucherzentrum Moorhus, Frotheimer Straße 57a, in Lübbecke-Gehlenbeck statt. Es wird jeweils eine Gebühr von 5 bzw. 8 Euro erhoben. Entsprechendes Bastelmaterial sollte gesammelt und mitgebracht werden. Für die Teilnahme ist eine vorherige Anmeldung mindestens drei Tage im Voraus unter Telefon (0 57 41) 2 40 95 05 oder per Mail unter nabu.moorhus@ewe.net erforderlich.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Hille