Attacke mit Klappmesser und Reizspray: Streit im Werre-Park eskaliert Bad Oeynhausen/Hille (mt/nik). Auf dem Gelände des Werre Parks ist am Samstagnachmittag ein Streit zwischen einem 23-Jährigen sowie seiner ehemaligen Bekannten aus Hille eskaliert. Weil der Delmenhorster die 16-Jährige dabei immer mehr bedrängte, eilten ihr Angehörige zur Hilfe. Der 23-Jährige bedrohte die Familienmitglieder daraufhin mit einem Messer und verletzte sie mit Schlägen und einem Tierabwehrspray, so die Polizei. Anschließend flüchtete er, wurde aber vom Sicherheitsdienst des Einkaufszentrums gestellt und der Polizei übergeben. Das Mädchen und der junge Mann trafen sich laut ersten Ermittlungen um kurz nach 17 Uhr vor einem Sportgeschäft. Aus einem kurzen Gespräch entwickelte sich ein Streit. Die Schwester (25) der Hillerin versuchte noch zu schlichten, dabei wurde sie von dem aufgebrachten Mann allerdings beleidigt und vor die Brust gestoßen. Der Vater (55) sowie der Bruder (34) der beiden Schwestern eilten zur Hilfe und versuchten laut Polizeiangaben ebenfalls zu schlichten. Der 23-Jährige zückte daraufhin ein Klappmesser, bedrohte den Vater und sprühte ihm anschließend Tierabwehrspray ins Gesicht. Dem Bruder schlug er ins Gesicht und attackierte ihn ebenfalls mit dem Spray. Auch die 16-Jährige wurde hierbei getroffen. Alle Verletzten wurden zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus Bad Oeynhausen gebracht. Der Delmenhorster musste mit zur Wache kommen. Das Klappmesser und das Abwehrspray wurden sichergestellt, teilt die Polizei mit.

Attacke mit Klappmesser und Reizspray: Streit im Werre-Park eskaliert

Symbolfoto: Thomas Lieske

Bad Oeynhausen/Hille (mt/nik). Auf dem Gelände des Werre Parks ist am Samstagnachmittag ein Streit zwischen einem 23-Jährigen sowie seiner ehemaligen Bekannten aus Hille eskaliert. Weil der Delmenhorster die 16-Jährige dabei immer mehr bedrängte, eilten ihr Angehörige zur Hilfe. Der 23-Jährige bedrohte die Familienmitglieder daraufhin mit einem Messer und verletzte sie mit Schlägen und einem Tierabwehrspray, so die Polizei. Anschließend flüchtete er, wurde aber vom Sicherheitsdienst des Einkaufszentrums gestellt und der Polizei übergeben.

Das Mädchen und der junge Mann trafen sich laut ersten Ermittlungen um kurz nach 17 Uhr vor einem Sportgeschäft. Aus einem kurzen Gespräch entwickelte sich ein Streit. Die Schwester (25) der Hillerin versuchte noch zu schlichten, dabei wurde sie von dem aufgebrachten Mann allerdings beleidigt und vor die Brust gestoßen. Der Vater (55) sowie der Bruder (34) der beiden Schwestern eilten zur Hilfe und versuchten laut Polizeiangaben ebenfalls zu schlichten. Der 23-Jährige zückte daraufhin ein Klappmesser, bedrohte den Vater und sprühte ihm anschließend Tierabwehrspray ins Gesicht. Dem Bruder schlug er ins Gesicht und attackierte ihn ebenfalls mit dem Spray. Auch die 16-Jährige wurde hierbei getroffen.

Alle Verletzten wurden zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus Bad Oeynhausen gebracht. Der Delmenhorster musste mit zur Wache kommen. Das Klappmesser und das Abwehrspray wurden sichergestellt, teilt die Polizei mit.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Hille