Hille

Hillerichs bauen ein zweites Nest in der Ortschaft Hille

veröffentlicht

Auf einer großen Eiche an der Mindener Straße sind ebenfalls Störche aktiv und haben ein Nest gebaut.
Auf einer großen Eiche an der Mindener Straße sind ebenfalls Störche aktiv und haben ein Nest gebaut.

Hille (mt/sbo). Während das Vereinsleben an der Alten Brennerei derzeit still steht, sind die Störche auf dem Schornstein des Gebäudes sehr aktiv. Das berichtet Rainer Eschedor, der die Tiere regelmäßig beobachtet und auch für die Homepage des Brennerei-Vereins aktuelle Beiträge schreibt.

Seit ihrer Ankunft in 2018 – also zum dritten Mal in Folge – legten die Hillerichs hier fünf Eier. Zu Ostern sei jedoch noch nicht mit dem ersten Schlupf zu rechnen, sondern frühestens ab dem 15. April, schreibt Rainer Eschedor.

In der Ortschaft Hille gebe es außerdem eine Neuansiedlung. Mitte März haben Störche ein neues Nest in unmittelbarer Nachbarschaft zum Kornbrennereimuseum gebaut, und zwar auf einer Eiche beim Lidl an der Mindener Straße. Die offizielle Bezeichnung des Horstes heißt „Hille Ort III Eiche Lidl“.

Im Nest auf dem Schornstein der Alten Brennerei liegen fünf Eier.
Im Nest auf dem Schornstein der Alten Brennerei liegen fünf Eier.

Der erste Storch wurde am 17. März beobachtet, ein zweites Tier war ab dem 25. März da – beide sind unberingt. Seit dem 31. März hält sich ein beringtes Männchen (DEW 5T662) am Horst auf.

Die Saisoneröffnung an der Brennerei sei im Übrigen erstmal auf unbestimmte Zeit verschoben, so Eschedor.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

HilleHillerichs bauen ein zweites Nest in der Ortschaft HilleHille (mt/sbo). Während das Vereinsleben an der Alten Brennerei derzeit still steht, sind die Störche auf dem Schornstein des Gebäudes sehr aktiv. Das berichtet Rainer Eschedor, der die Tiere regelmäßig beobachtet und auch für die Homepage des Brennerei-Vereins aktuelle Beiträge schreibt. Seit ihrer Ankunft in 2018 – also zum dritten Mal in Folge – legten die Hillerichs hier fünf Eier. Zu Ostern sei jedoch noch nicht mit dem ersten Schlupf zu rechnen, sondern frühestens ab dem 15. April, schreibt Rainer Eschedor. In der Ortschaft Hille gebe es außerdem eine Neuansiedlung. Mitte März haben Störche ein neues Nest in unmittelbarer Nachbarschaft zum Kornbrennereimuseum gebaut, und zwar auf einer Eiche beim Lidl an der Mindener Straße. Die offizielle Bezeichnung des Horstes heißt „Hille Ort III Eiche Lidl“. Der erste Storch wurde am 17. März beobachtet, ein zweites Tier war ab dem 25. März da – beide sind unberingt. Seit dem 31. März hält sich ein beringtes Männchen (DEW 5T662) am Horst auf. Die Saisoneröffnung an der Brennerei sei im Übrigen erstmal auf unbestimmte Zeit verschoben, so Eschedor.