Hille

Peter Mohrhoff neuer Chef des Reitvereins Hille

veröffentlicht

Alte und neue Vorstandsmitglieder auf einem - © Foto: Der neue erste Vorsitzender Peter Mohrhoff (fünfter von rechts) neben dem ehemaligen, langjährigen ersten Vorsitzenden Torsten Niermeyer. Foto: pr
Alte und neue Vorstandsmitglieder auf einem (© Foto: Der neue erste Vorsitzender Peter Mohrhoff (fünfter von rechts) neben dem ehemaligen, langjährigen ersten Vorsitzenden Torsten Niermeyer. Foto: pr)

Hille (mt/sbo). Als Torsten Niermeyer die Mitglieder des Reitvereins Hille zur Jahreshauptversammlung begrüßte, waren die durch Corona entstandenen massiven Einschnitte noch nicht absehbar. Die Versammlung war zu dem Zeitpunkt noch möglich und es gab viel zu berichten.

„2019, ein ereignisreiches erfolgreiches Jahr.“ Dankbar und auch ein bisschen wehmütig blickte Torsten Niermeyer auf das letzte Jahr seiner Vorstandstätigkeit zurück. Unter seiner Leitung sei einiges umgesetzt worden, von dem in der Versammlung berichtet wurde: Die Umsetzung von sicherheitsrelevanten Baumaßnahmen, Teilnahme am Kinderbewegungsabzeichen, Ehrenamtsberatung durch den Landessportbund, Installation einer neuen Beregnungsanlage in der Halle und eines neuen Hallenbodens, Akquise von Fördergeldern, das Sommerturnier, Ringreiten, Breitensporttage und Lehrgänge.

Torsten Niermeyer gratulierte Peter Mohrhoff, der den Vorsitz von ihm übernimmt. Das Votum der Mitglieder war einstimmig. Ebenso übernehmen Daniela Mehrhoff als zweite Kassenwartin und Laura Niermeyer als dritte Beisitzerin nach einstimmiger Wahl ihre neuen Ämter. Britta Telgheider, erste Schriftführerin und Sylke Arning, erste Beisitzerin, wurden – ebenfalls ohne Gegenstimme – wiedergewählt.

Peter Mohrhoff ehrte die erfolgreichsten Reiter und Reiterinnen des vergangenen Jahres (siehe Info-Kasten). Die besten Dressurreiter waren Uwe Düker und Anne Horstmann. Uwe Düker wurde unter anderem Westfalenmeister in der Dressur.

Britta Telgheider stellte die Veranstaltungen für 2020 vor. Ob diese so umgesetzt werden könnten, stehe noch in den Sternen. Das Vereinsturnier am 14. und 15 März hatte der Verein bereits abgesagt. Das Sommerturnier ist für den 5. bis 7. Juni vorgemerkt, die Organisation laufe. Über eine Absage könne noch bis Anfang Mai entschieden werden.

Die Breitensporttage sind für den 12. und 13. September geplant. Bis dahin könnten Pferd, Mensch und Hund hoffentlich wieder gemeinsam Spaß und Sport betreiben, hieß es.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

HillePeter Mohrhoff neuer Chef des Reitvereins HilleHille (mt/sbo). Als Torsten Niermeyer die Mitglieder des Reitvereins Hille zur Jahreshauptversammlung begrüßte, waren die durch Corona entstandenen massiven Einschnitte noch nicht absehbar. Die Versammlung war zu dem Zeitpunkt noch möglich und es gab viel zu berichten. „2019, ein ereignisreiches erfolgreiches Jahr.“ Dankbar und auch ein bisschen wehmütig blickte Torsten Niermeyer auf das letzte Jahr seiner Vorstandstätigkeit zurück. Unter seiner Leitung sei einiges umgesetzt worden, von dem in der Versammlung berichtet wurde: Die Umsetzung von sicherheitsrelevanten Baumaßnahmen, Teilnahme am Kinderbewegungsabzeichen, Ehrenamtsberatung durch den Landessportbund, Installation einer neuen Beregnungsanlage in der Halle und eines neuen Hallenbodens, Akquise von Fördergeldern, das Sommerturnier, Ringreiten, Breitensporttage und Lehrgänge. Torsten Niermeyer gratulierte Peter Mohrhoff, der den Vorsitz von ihm übernimmt. Das Votum der Mitglieder war einstimmig. Ebenso übernehmen Daniela Mehrhoff als zweite Kassenwartin und Laura Niermeyer als dritte Beisitzerin nach einstimmiger Wahl ihre neuen Ämter. Britta Telgheider, erste Schriftführerin und Sylke Arning, erste Beisitzerin, wurden – ebenfalls ohne Gegenstimme – wiedergewählt. Peter Mohrhoff ehrte die erfolgreichsten Reiter und Reiterinnen des vergangenen Jahres (siehe Info-Kasten). Die besten Dressurreiter waren Uwe Düker und Anne Horstmann. Uwe Düker wurde unter anderem Westfalenmeister in der Dressur. Britta Telgheider stellte die Veranstaltungen für 2020 vor. Ob diese so umgesetzt werden könnten, stehe noch in den Sternen. Das Vereinsturnier am 14. und 15 März hatte der Verein bereits abgesagt. Das Sommerturnier ist für den 5. bis 7. Juni vorgemerkt, die Organisation laufe. Über eine Absage könne noch bis Anfang Mai entschieden werden. Die Breitensporttage sind für den 12. und 13. September geplant. Bis dahin könnten Pferd, Mensch und Hund hoffentlich wieder gemeinsam Spaß und Sport betreiben, hieß es.