Einsatz am Oberlübber Bergsee: Leichnam entdeckt

Jan Henning Rogge

Mit einem Traktor konnte der Anhänger der Feuerwehr bis zum Bergsee gezogen werden. Nur so konnte der Leichnam dann den Berg herab gebracht werden. - © MT-Foto: Jan Henning Rogge
Mit einem Traktor konnte der Anhänger der Feuerwehr bis zum Bergsee gezogen werden. Nur so konnte der Leichnam dann den Berg herab gebracht werden. (© MT-Foto: Jan Henning Rogge)

Hille-Oberlübbe (mt). Am Oberlübber Bergsee ist am Samstag ein Leichnam gefunden worden. Wie die Polizei vor Ort berichtet, ist die Identität noch nicht geklärt. Ein Mountainbiker war auf den an der Oberfläche schwimmenden Körper aufmerksam geworden und hatte die Polizei informert.

Wie der Pressesprecher der Feuerwehr Hille, Luis Rothe berichtet, waren dann Einsatzkräfte der Löschgruppe Hille alarmiert worden, um den Leichnam zu bergen.

Ob es sich bei der gefundenen Person um einen seit knapp vier Wochen vermissten 74-jährigen Mann aus Oberlübbe handelt, ist bisher nicht klar. Am 16. Januar war ein Wanderschuh auf der Wasseroberfläche des Sees entdeckt worden. Die Einsatzkräfte hatten daraufhin mehrfach erfolglos nach dem Vermissten gesucht.

Wegen der schwierigen Wegeverhältnisse rund um den Oberlübber Bergsee gestaltete sich der Abtransport des Leichnams schwierig. Zunächst hatte sich der Leichenwagen auf dem schlammigen Weg festgefahren. Schließlich wurde der Körper mit einem von einem Traktor gezogenen Anhänger der Feuerwehr den Berg herab transportiert.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Einsatz am Oberlübber Bergsee: Leichnam entdecktJan Henning RoggeHille-Oberlübbe (mt). Am Oberlübber Bergsee ist am Samstag ein Leichnam gefunden worden. Wie die Polizei vor Ort berichtet, ist die Identität noch nicht geklärt. Ein Mountainbiker war auf den an der Oberfläche schwimmenden Körper aufmerksam geworden und hatte die Polizei informert. Wie der Pressesprecher der Feuerwehr Hille, Luis Rothe berichtet, waren dann Einsatzkräfte der Löschgruppe Hille alarmiert worden, um den Leichnam zu bergen. Ob es sich bei der gefundenen Person um einen seit knapp vier Wochen vermissten 74-jährigen Mann aus Oberlübbe handelt, ist bisher nicht klar. Am 16. Januar war ein Wanderschuh auf der Wasseroberfläche des Sees entdeckt worden. Die Einsatzkräfte hatten daraufhin mehrfach erfolglos nach dem Vermissten gesucht. Wegen der schwierigen Wegeverhältnisse rund um den Oberlübber Bergsee gestaltete sich der Abtransport des Leichnams schwierig. Zunächst hatte sich der Leichenwagen auf dem schlammigen Weg festgefahren. Schließlich wurde der Körper mit einem von einem Traktor gezogenen Anhänger der Feuerwehr den Berg herab transportiert.