Hartum

21-Jähriger verletzt sich bei Überholmanöver schwer

veröffentlicht

Die beiden Fahrzeuge sind auf der Mindener Straße in Hille-Hartum zusammengestoßen. - © Foto: Polizei Minden-Lübbecke
Die beiden Fahrzeuge sind auf der Mindener Straße in Hille-Hartum zusammengestoßen. (© Foto: Polizei Minden-Lübbecke)

Hille-Hartum (mt/joco). Zwei Autos sind am Donnerstagmorgen auf der Mindener Straße in Hille-Hartum zusammengestoßen. Grund dafür war laut Polizeimitteilung ein Überholmanöver eines 21-Jährigen aus Lübbecke.

Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge war der 21-Jährige in Richtung Minden unterwegs, als er kurz nach dem Ortseingang von Hartum mit offenbar überhöhte Geschwindigkeit zum Überholen ansetzte. Dabei stieß er mit seinem Auto mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Die Mindener Fahrerin (53) war zusammen mit ihrer Beifahrerin (15) in Richtung Südhemmern unterwegs. Obwohl die Mindenerin versuchte dem Auto auszuweichen, kam es zum Unfall. Der 21-Jährige verletzte sich dabei schwer. Rettungskräfte brachten ihn ins Klinikum Minden. Die beiden Frauen blieben unverletzt.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Die Beamten stellten den Führerschein des 21-Jährigen sicher. Nach Zeugenangaben hatte der Mann bereits zuvor außerhalb der Ortschaft mindestens ein weiteres
Kraftfahrzeug mit mutmaßlich hohem Tempo überholt.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Hartum21-Jähriger verletzt sich bei Überholmanöver schwerHille-Hartum (mt/joco). Zwei Autos sind am Donnerstagmorgen auf der Mindener Straße in Hille-Hartum zusammengestoßen. Grund dafür war laut Polizeimitteilung ein Überholmanöver eines 21-Jährigen aus Lübbecke. Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge war der 21-Jährige in Richtung Minden unterwegs, als er kurz nach dem Ortseingang von Hartum mit offenbar überhöhte Geschwindigkeit zum Überholen ansetzte. Dabei stieß er mit seinem Auto mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Die Mindener Fahrerin (53) war zusammen mit ihrer Beifahrerin (15) in Richtung Südhemmern unterwegs. Obwohl die Mindenerin versuchte dem Auto auszuweichen, kam es zum Unfall. Der 21-Jährige verletzte sich dabei schwer. Rettungskräfte brachten ihn ins Klinikum Minden. Die beiden Frauen blieben unverletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Die Beamten stellten den Führerschein des 21-Jährigen sicher. Nach Zeugenangaben hatte der Mann bereits zuvor außerhalb der Ortschaft mindestens ein weiteres Kraftfahrzeug mit mutmaßlich hohem Tempo überholt.