Eickhorst

Trickbetrüger geben sich als Gärtner aus und bestehlen Seniorin

veröffentlicht

Nach dem Trickbetrug in Eickhorst warnt die Polizei grundsätzlich noch einmal davor Fremden den Zutritt zum Haus oder der Wohnung zu gewähren.
Nach dem Trickbetrug in Eickhorst warnt die Polizei grundsätzlich noch einmal davor Fremden den Zutritt zum Haus oder der Wohnung zu gewähren.

Hille-Eickhorst (mt/ps). Eine Seniorin ist am Mittwochnachmittag Opfer von zwei Trickbetrügern geworden. Wie die Polizei mitteilt, lenkte einer der Unbekannten eine ältere Hausbewohnerin ab. In der Zwischenzeit gelang es dessen Komplizen aus der Wohnung im Obergeschoss Uhren, Schmuck und ein wenig Geld zu stehlen. Die Polizei rät grundsätzlich zur Vorsicht an der Haustür.

Am frühen Nachmittag hatte es an der Tür des Hauses in der Nähe des Sportplatzes geklingelt. Als die zunächst allein anwesende Seniorin die Tür öffnete, bot ein 45 bis 50 Jahre alter Mann seine Dienste als Gärtner an. Die Frau lehnte das Angebot ab, allerdings verschaffte sich der Mann unter dem Vorwand, seinen Namen und seine Erreichbarkeit für alle Fälle aufschreiben zu wollen, Zugang zu den Räumlichkeiten.

Unterdessen schlich ein Komplize des Mannes ins Haus. Als zwischenzeitlich die weiteren Bewohner nach Hause kamen, überraschten sie den etwa 30 bis 40 Jahre alten Unbekannten im Obergeschoss. Der Mann behauptete sofort, er suche die Toilette und verschwand daraufhin. Als wenig später der Diebstahl bemerkt wurde, waren die Kriminellen bereits auf der Flucht. Beide Männer trugen dunkle Arbeitskleidung. Die Taschen und der Kniebereich von Hosen und Jacken waren grau abgesetzt.

Die Polizei sucht nun Zeugen, denen die Betrüger aufgefallen sind. Möglicherweise wurden sie in Verbindung mit einem Fahrzeug bemerkt. Zudem warnen die Ermittler vor dem erneuten Auftreten dieser Männer im Mühlenkreis. Die Polizei betont in diesem Zusammenhang noch einmal, dass Fremde grundsätzlich keinen Zutritt zum Haus oder der Wohnung gewährt werden sollten.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

EickhorstTrickbetrüger geben sich als Gärtner aus und bestehlen SeniorinHille-Eickhorst (mt/ps). Eine Seniorin ist am Mittwochnachmittag Opfer von zwei Trickbetrügern geworden. Wie die Polizei mitteilt, lenkte einer der Unbekannten eine ältere Hausbewohnerin ab. In der Zwischenzeit gelang es dessen Komplizen aus der Wohnung im Obergeschoss Uhren, Schmuck und ein wenig Geld zu stehlen. Die Polizei rät grundsätzlich zur Vorsicht an der Haustür. Am frühen Nachmittag hatte es an der Tür des Hauses in der Nähe des Sportplatzes geklingelt. Als die zunächst allein anwesende Seniorin die Tür öffnete, bot ein 45 bis 50 Jahre alter Mann seine Dienste als Gärtner an. Die Frau lehnte das Angebot ab, allerdings verschaffte sich der Mann unter dem Vorwand, seinen Namen und seine Erreichbarkeit für alle Fälle aufschreiben zu wollen, Zugang zu den Räumlichkeiten. Unterdessen schlich ein Komplize des Mannes ins Haus. Als zwischenzeitlich die weiteren Bewohner nach Hause kamen, überraschten sie den etwa 30 bis 40 Jahre alten Unbekannten im Obergeschoss. Der Mann behauptete sofort, er suche die Toilette und verschwand daraufhin. Als wenig später der Diebstahl bemerkt wurde, waren die Kriminellen bereits auf der Flucht. Beide Männer trugen dunkle Arbeitskleidung. Die Taschen und der Kniebereich von Hosen und Jacken waren grau abgesetzt. Die Polizei sucht nun Zeugen, denen die Betrüger aufgefallen sind. Möglicherweise wurden sie in Verbindung mit einem Fahrzeug bemerkt. Zudem warnen die Ermittler vor dem erneuten Auftreten dieser Männer im Mühlenkreis. Die Polizei betont in diesem Zusammenhang noch einmal, dass Fremde grundsätzlich keinen Zutritt zum Haus oder der Wohnung gewährt werden sollten.