Hille

Polizei ermittelt nach Feuer in Eickhorst wegen Brandstiftung

veröffentlicht

Hille (mt/mei). Nach dem Feuer bei dem Abfallentsorgungsunternehmen Budde in Eickhorst am Sonntagabend ermitteln die Beamten jetzt wegen vorsätzlicher Brandstiftung und suchen Zeugen. Wie die Polizei am Montagnachmittag mitteilte, gehen die Experten aktuell davon aus, dass sich offenbar zwei Personen bereits in der Nacht zu Sonntag auf dem Gelände an der Ecke Hiller Straße/Steimkestraße aufhielten und für die Entstehung des Feuers mutmaßlich verantwortlich sein dürften. Konkret fragen die Polizisten: Wer hat in der Zeit zwischen 0.30 und 0.45 Uhr Personen oder ein Fahrzeug im Umfeld des Unternehmens beobachtet.

Nach dem Feuer bei dem Abfallentsorgungsunternehmen Budde in Eickhorst am Sonntagabend ermitteln die Beamten jetzt wegen vorsätzlicher Brandstiftung und suchen Zeugen. - © Foto: Feuerwehr Hille
Nach dem Feuer bei dem Abfallentsorgungsunternehmen Budde in Eickhorst am Sonntagabend ermitteln die Beamten jetzt wegen vorsätzlicher Brandstiftung und suchen Zeugen. (© Foto: Feuerwehr Hille)

Erst am Abend gegen 20.15 Uhr kam es zu einem Löscheinsatz der Feuerwehr. Zu diesem Zeitpunkt brannte ein etwa 30 Kubikmeter großer Haufen aufgeschütteter Hackschnitzel. Verletzt wurde niemand. Auch ein Gebäudeschaden entstand nicht. Die Polizei in Minden nimmt unter der Telefonnummer (0571) 88660 Hinweise entgegen.

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

HillePolizei ermittelt nach Feuer in Eickhorst wegen BrandstiftungHille (mt/mei). Nach dem Feuer bei dem Abfallentsorgungsunternehmen Budde in Eickhorst am Sonntagabend ermitteln die Beamten jetzt wegen vorsätzlicher Brandstiftung und suchen Zeugen. Wie die Polizei am Montagnachmittag mitteilte, gehen die Experten aktuell davon aus, dass sich offenbar zwei Personen bereits in der Nacht zu Sonntag auf dem Gelände an der Ecke Hiller Straße/Steimkestraße aufhielten und für die Entstehung des Feuers mutmaßlich verantwortlich sein dürften. Konkret fragen die Polizisten: Wer hat in der Zeit zwischen 0.30 und 0.45 Uhr Personen oder ein Fahrzeug im Umfeld des Unternehmens beobachtet. Erst am Abend gegen 20.15 Uhr kam es zu einem Löscheinsatz der Feuerwehr. Zu diesem Zeitpunkt brannte ein etwa 30 Kubikmeter großer Haufen aufgeschütteter Hackschnitzel. Verletzt wurde niemand. Auch ein Gebäudeschaden entstand nicht. Die Polizei in Minden nimmt unter der Telefonnummer (0571) 88660 Hinweise entgegen.