Hille

Feuerwehr-Großeinsatz: Dachstuhl des Restaurants Ossenfort gelöscht

veröffentlicht

Die Feuerwehr löschte den Brand von einem Teleskopmast aus. - © Foto: Feuerwehr Hille/Luis Rothe
Die Feuerwehr löschte den Brand von einem Teleskopmast aus. (© Foto: Feuerwehr Hille/Luis Rothe)

Hille (jhr). Die Hiller Feuerwehr ist am Samstagabend gegen 18.35 Uhr zu einem Dachstuhlbrand beim Restaurant Ossenfort ausgerückt. Da zunächst von einer großen Zahl von vermissten Personen ausgegangen wurde, alarmierte die Leitstelle die Einsatzkräfte unter dem Stichwort "Massenanfall von Verletzten". Wie Luis Rothe, Sprecher der Hiller Feuerwehr, berichtet, hatten sich jedoch die meisten Personen selbstständig in Sicherheit bringen können. Eine Person wurde über den Teleskopmast der Espelkamper Feuerwehr gerettet. Mehrere Trupps unter Atemschutz durchsuchten das Gebäude, fanden jedoch keine weiteren Personen mehr. Vier Menschen wurden verletzt, darunter ein Feuerwehrmann.

Als die Feuerwehr vor Ort eintraf, stand ein Anbau in Vollbrand, die Flammen hatten dann auf den Dachstuhl übergegriffen. Unter anderem vom Teleskopmast aus bekämpften die Einsatzkräfte das Feuer. Gegen 20.30 Uhr hatte die Feuerwehr den Brand gelöscht. Mit Wärmebildkameras wurde das Gebäude nach Glutnestern abgesucht. Das Feuer hatte von einem Nebengebäude auf das Hauptgebäude übergegriffen.

Im Einsatz waren die Löschgruppen Hille, Nord- und Südhemmern, Hartum, Holzhausen II, Eickhorst, Rothenuffeln und Unterlübbe. Neben vier Rettungswagen, zwei Notarztfahrzeugen und mehreren Streifenwagen der Polizei war auch ein Rettungshubschrauber im Anflug, der jedoch wieder abdrehen konnte.Auch der Leitende Notarzt und der Organisatorische Leiter Rettungsdienst waren vor Ort. Insgesamt waren rund 90 Personen im EInsatz.

- © Foto: Feuerwehr Hille/Luis Rothe - © Foto: Feuerwehr Hille/Luis Rothe - © Foto: Feuerwehr Hille/Luis Rothe - © Foto: Feuerwehr Hille/Luis Rothe - © Foto: Feuerwehr Hille/Luis Rothe - © Foto: privat - © Foto: privat - © Foto: privat Die Rauchwolke war weit zu sehen. - © Foto: privat

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

HilleFeuerwehr-Großeinsatz: Dachstuhl des Restaurants Ossenfort gelöschtHille (jhr). Die Hiller Feuerwehr ist am Samstagabend gegen 18.35 Uhr zu einem Dachstuhlbrand beim Restaurant Ossenfort ausgerückt. Da zunächst von einer großen Zahl von vermissten Personen ausgegangen wurde, alarmierte die Leitstelle die Einsatzkräfte unter dem Stichwort "Massenanfall von Verletzten". Wie Luis Rothe, Sprecher der Hiller Feuerwehr, berichtet, hatten sich jedoch die meisten Personen selbstständig in Sicherheit bringen können. Eine Person wurde über den Teleskopmast der Espelkamper Feuerwehr gerettet. Mehrere Trupps unter Atemschutz durchsuchten das Gebäude, fanden jedoch keine weiteren Personen mehr. Vier Menschen wurden verletzt, darunter ein Feuerwehrmann. Als die Feuerwehr vor Ort eintraf, stand ein Anbau in Vollbrand, die Flammen hatten dann auf den Dachstuhl übergegriffen. Unter anderem vom Teleskopmast aus bekämpften die Einsatzkräfte das Feuer. Gegen 20.30 Uhr hatte die Feuerwehr den Brand gelöscht. Mit Wärmebildkameras wurde das Gebäude nach Glutnestern abgesucht. Das Feuer hatte von einem Nebengebäude auf das Hauptgebäude übergegriffen. Im Einsatz waren die Löschgruppen Hille, Nord- und Südhemmern, Hartum, Holzhausen II, Eickhorst, Rothenuffeln und Unterlübbe. Neben vier Rettungswagen, zwei Notarztfahrzeugen und mehreren Streifenwagen der Polizei war auch ein Rettungshubschrauber im Anflug, der jedoch wieder abdrehen konnte.Auch der Leitende Notarzt und der Organisatorische Leiter Rettungsdienst waren vor Ort. Insgesamt waren rund 90 Personen im EInsatz.