Südhemmern

Reitverein Hille veranstaltet Breitensporttage mit Spaß-Wettbewerben

veröffentlicht

Hille-Südhemmern (mt/sbo). Der Reitverein Hille veranstaltet an diesem Wochenende, 14. und 15. September, seine Breitensporttage mit verschiedenen Wettbewerben auf dem Gelände Leiwkenstadt 104. Das Programm beginnt am heutigen Samstag um 10 Uhr mit mehr als 50 Reitern, die immer zu Zweit mit ihren Pferden zum Orientierungsritt aufbrechen. Anhand eines Plans müssen sie mehrere Stationen auf den Wirtschaftswegen finden. Turnierleiterin Daniela Mehrhoff bittet alle Verkehrsteilnehmer um Rücksichtnahme und angepasste Geschwindigkeit, wenn ihnen im Straßenverkehr Reiter und Pferde begegnen.

Die Reiterspiele seien überregional bekannt, berichten die Organisatoren und kündigen sogar einen Teilnehmer aus Brüssel an. Kai Sprenger (55) habe durch eine Freundin die Landschaft kennengelernt und komme regelmäßig zum Reiten nach Hille. „Die Gegend mit den vernetzten Graswegen ist für Reiter und Pferd optimal“, sagt er. Dies hat auch Mario Giesel aus Halberstadt im Harz überzeugt. Er startet zusammen mit seiner Tochter Johanna, zwei Pferden und seinem Hund an beiden Tagen.

Am Sonntag beginnt um 9 Uhr das „Vielseitige Stangenlabyrinth“ – dabei muss der Reiter sein Pferd fehlerfrei durch einen Parcours lenken. Anschließend beginnen ab 10.15 Uhr die Wettbewerbe „Fun-Trail leicht“, ab 12.15 Uhr „Fun-Trail schwer“, ab 13.45 Uhr der „Führzügel WB Fun-Trail“. Der Trail-Parcours beinhaltet den Ritt über eine Brücke und eine Plane.

Weiter geht es am Sonntag ab 14.30 Uhr mit der Prüfung „Schwipp-Schwapp“– dabei reiten die Teilnehmer eine Dressuraufgabe einhändig, um in der freien Hand einen Wasserbecher zu halten. Der Reiter, mit der größten Wassermenge gewinnt.

Ab 15.15 Uhr startet der „Horse und Dog Jump“. Bei diesem Wettbewerb geht es für Reiter und Pferd zunächst durch einen Hindernisparcours. Es folgt eine Variante für Läufer und Hund. Der Abschluss heißt „Jump and Schubkarre“ und startet um 16 Uhr. Dabei absolviert der Reiter einen Springparcours und wird dann in der Schubkarre von seinem Teampartner um und über mehrere Hindernisse gefahren.

Der Verein kümmert sich mit Kaffee, Kuchen, Pommes,, Bratwurst, Chicken Nuggets und Getränken um das leibliche Wohl der Besucher.

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

SüdhemmernReitverein Hille veranstaltet Breitensporttage mit Spaß-WettbewerbenHille-Südhemmern (mt/sbo). Der Reitverein Hille veranstaltet an diesem Wochenende, 14. und 15. September, seine Breitensporttage mit verschiedenen Wettbewerben auf dem Gelände Leiwkenstadt 104. Das Programm beginnt am heutigen Samstag um 10 Uhr mit mehr als 50 Reitern, die immer zu Zweit mit ihren Pferden zum Orientierungsritt aufbrechen. Anhand eines Plans müssen sie mehrere Stationen auf den Wirtschaftswegen finden. Turnierleiterin Daniela Mehrhoff bittet alle Verkehrsteilnehmer um Rücksichtnahme und angepasste Geschwindigkeit, wenn ihnen im Straßenverkehr Reiter und Pferde begegnen. Die Reiterspiele seien überregional bekannt, berichten die Organisatoren und kündigen sogar einen Teilnehmer aus Brüssel an. Kai Sprenger (55) habe durch eine Freundin die Landschaft kennengelernt und komme regelmäßig zum Reiten nach Hille. „Die Gegend mit den vernetzten Graswegen ist für Reiter und Pferd optimal“, sagt er. Dies hat auch Mario Giesel aus Halberstadt im Harz überzeugt. Er startet zusammen mit seiner Tochter Johanna, zwei Pferden und seinem Hund an beiden Tagen. Am Sonntag beginnt um 9 Uhr das „Vielseitige Stangenlabyrinth“ – dabei muss der Reiter sein Pferd fehlerfrei durch einen Parcours lenken. Anschließend beginnen ab 10.15 Uhr die Wettbewerbe „Fun-Trail leicht“, ab 12.15 Uhr „Fun-Trail schwer“, ab 13.45 Uhr der „Führzügel WB Fun-Trail“. Der Trail-Parcours beinhaltet den Ritt über eine Brücke und eine Plane. Weiter geht es am Sonntag ab 14.30 Uhr mit der Prüfung „Schwipp-Schwapp“– dabei reiten die Teilnehmer eine Dressuraufgabe einhändig, um in der freien Hand einen Wasserbecher zu halten. Der Reiter, mit der größten Wassermenge gewinnt. Ab 15.15 Uhr startet der „Horse und Dog Jump“. Bei diesem Wettbewerb geht es für Reiter und Pferd zunächst durch einen Hindernisparcours. Es folgt eine Variante für Läufer und Hund. Der Abschluss heißt „Jump and Schubkarre“ und startet um 16 Uhr. Dabei absolviert der Reiter einen Springparcours und wird dann in der Schubkarre von seinem Teampartner um und über mehrere Hindernisse gefahren. Der Verein kümmert sich mit Kaffee, Kuchen, Pommes,, Bratwurst, Chicken Nuggets und Getränken um das leibliche Wohl der Besucher.