Rothenuffeln

Oldtimer unterwegs: MSC Rothenuffeln lädt zur Wiehenfahrt

veröffentlicht

Rund 70 Teilnehmer sind mit ihren Oldtimern am Start. - © Foto: pr
Rund 70 Teilnehmer sind mit ihren Oldtimern am Start. (© Foto: pr)

Hille-Rothenuffeln (mt/cko). Zu seiner fünften Wiehenfahrt lädt der MSC Rothenuffeln am Samstag, 7. September. Zum mittlerweile fünften Mal starten dann rund 70 Young- und Oldtimer in Rothenuffeln. Die Teilnehmerzahl ist über die Jahre ständig gewachsen – und das Ereignis erfreut sich großer Beliebtheit. Das zeige sich auch an der steigenden Zahl der Vereinsmitglieder, heißt es aus dem 1956 gegründeten Verein.

Das Team des MSC Rothenuffeln um Michael Baurichter hat erneut eine reizvolle Strecke über eine Länge von 120 Kilometern ausgearbeitet. Die Strecke könne gemütlich gefahren werden und es komme nicht auf Höchstgeschwindigkeit an, heißt es weiter. Sie werde durch das Bordbuch vorgegeben und ist auch für Einsteiger geeignet. Während der Ausfahrt sind einige Aufgaben zu lösen.

Zugelassen sind Fahrzeuge bis Baujahr 1999 – und es starten Autos fast aller Marken. Das Starterfeld ist in drei Gruppen aufgeteilt, Vorkriegsmodelle, Old- und Youngtimer. Gestartet wird um 12.01 Uhr im Minutenabstand am Kurhaus Pivitskrug in Rothenuffeln. Die erste Etappe endet gegen 14 Uhr im Scheunenviertel in Schlüsselburg. Dort sei auch ein idealer Zuschauerpunkt, um sich die Schätzchen in aller Ruhe anzusehen.

Nach dem Restart endet die zweite Etappe gegen 17 Uhr am Pivitskrug mit anschließender Siegerehrung.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

RothenuffelnOldtimer unterwegs: MSC Rothenuffeln lädt zur WiehenfahrtHille-Rothenuffeln (mt/cko). Zu seiner fünften Wiehenfahrt lädt der MSC Rothenuffeln am Samstag, 7. September. Zum mittlerweile fünften Mal starten dann rund 70 Young- und Oldtimer in Rothenuffeln. Die Teilnehmerzahl ist über die Jahre ständig gewachsen – und das Ereignis erfreut sich großer Beliebtheit. Das zeige sich auch an der steigenden Zahl der Vereinsmitglieder, heißt es aus dem 1956 gegründeten Verein. Das Team des MSC Rothenuffeln um Michael Baurichter hat erneut eine reizvolle Strecke über eine Länge von 120 Kilometern ausgearbeitet. Die Strecke könne gemütlich gefahren werden und es komme nicht auf Höchstgeschwindigkeit an, heißt es weiter. Sie werde durch das Bordbuch vorgegeben und ist auch für Einsteiger geeignet. Während der Ausfahrt sind einige Aufgaben zu lösen. Zugelassen sind Fahrzeuge bis Baujahr 1999 – und es starten Autos fast aller Marken. Das Starterfeld ist in drei Gruppen aufgeteilt, Vorkriegsmodelle, Old- und Youngtimer. Gestartet wird um 12.01 Uhr im Minutenabstand am Kurhaus Pivitskrug in Rothenuffeln. Die erste Etappe endet gegen 14 Uhr im Scheunenviertel in Schlüsselburg. Dort sei auch ein idealer Zuschauerpunkt, um sich die Schätzchen in aller Ruhe anzusehen. Nach dem Restart endet die zweite Etappe gegen 17 Uhr am Pivitskrug mit anschließender Siegerehrung.