Hille

Gemeinde informiert Bürger über Pläne von Bundeswehr und Kreisjägerschaft

veröffentlicht

Auch die Wittloge-Range soll am 11. Juni in der Aula der Verbundschule Thema sein. MT-Foto: Dullweber Stefanie - © Dullweber Stefanie
Auch die Wittloge-Range soll am 11. Juni in der Aula der Verbundschule Thema sein. MT-Foto: Dullweber Stefanie (© Dullweber Stefanie)

Hille (mt/sbo). Anders als noch am Samstag im MT berichtet, lädt die Gemeinde Hille nun doch zu einer Informations-Veranstaltung „Hiller Norden" ein. Wie die Gemeinde am Montag gegenüber dem MT mitteilte, findet diese am Dienstag, 11. Juni, um 18 Uhr in der Aula der Verbundschule Hille statt (Eingang über die Mühlenstraße).

In der Einladung weist die Gemeinde auf die Pläne der Bundeswehr hin, den Standort-Übungsplatz Hille-Wickriede künftig verstärkt für Übungszwecke zu nutzen. Rat und Verwaltung würden die Notwendigkeit und Sinnhaftigkeit des Vorhabens nicht in Frage stellen. Gleichzeitig habe man Verständnis für das Informationsinteresse der Bevölkerung, wobei es vor allem um Lärmbelästigung geht. Eine Belastung sei auch die ehemalige militärische Schießanlage Wittloge-Range, die von der Kreisjägerschaft genutzt wird. Der Lärm werde sich durch eine genehmigte, aber noch nicht ausgeführte Trap- und Skeetanlage (eine Art Tontaubenstand) künftig noch verstärken, heißt es.

Aus diesem Grund lade die Gemeinde Hille die Bundeswehr, die Kreisjägerschaft und den Kreis Minden-Lübbecke als Genehmigungsbehörde zu der Info-Veranstaltung ein, um die Bürger über das Verfahren zu informieren.

Eine von den Anwohnern selbst organisierte Info-Veranstaltung findet bereits am morgigen Mittwoch, 15. Mai, um 19.30 Uhr in der Gaststätte „Zum Timpen" in Hille statt.

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

HilleGemeinde informiert Bürger über Pläne von Bundeswehr und KreisjägerschaftHille (mt/sbo). Anders als noch am Samstag im MT berichtet, lädt die Gemeinde Hille nun doch zu einer Informations-Veranstaltung „Hiller Norden" ein. Wie die Gemeinde am Montag gegenüber dem MT mitteilte, findet diese am Dienstag, 11. Juni, um 18 Uhr in der Aula der Verbundschule Hille statt (Eingang über die Mühlenstraße). In der Einladung weist die Gemeinde auf die Pläne der Bundeswehr hin, den Standort-Übungsplatz Hille-Wickriede künftig verstärkt für Übungszwecke zu nutzen. Rat und Verwaltung würden die Notwendigkeit und Sinnhaftigkeit des Vorhabens nicht in Frage stellen. Gleichzeitig habe man Verständnis für das Informationsinteresse der Bevölkerung, wobei es vor allem um Lärmbelästigung geht. Eine Belastung sei auch die ehemalige militärische Schießanlage Wittloge-Range, die von der Kreisjägerschaft genutzt wird. Der Lärm werde sich durch eine genehmigte, aber noch nicht ausgeführte Trap- und Skeetanlage (eine Art Tontaubenstand) künftig noch verstärken, heißt es. Aus diesem Grund lade die Gemeinde Hille die Bundeswehr, die Kreisjägerschaft und den Kreis Minden-Lübbecke als Genehmigungsbehörde zu der Info-Veranstaltung ein, um die Bürger über das Verfahren zu informieren. Eine von den Anwohnern selbst organisierte Info-Veranstaltung findet bereits am morgigen Mittwoch, 15. Mai, um 19.30 Uhr in der Gaststätte „Zum Timpen" in Hille statt.