Telefonservice braucht fast vier Monate, um eine Störung zu beheben

Stefan Koch

Ein Stück der verkohlten Telefonleitung behielt die Seniorin als Souvenir. Es erinnert sie an Monate des Wartens . Für den in ihrem Fall schlechten Service entschuldigte sich die Telekom in einem Schreiben. MT- - © Foto: Stefan Koch
Ein Stück der verkohlten Telefonleitung behielt die Seniorin als Souvenir. Es erinnert sie an Monate des Wartens . Für den in ihrem Fall schlechten Service entschuldigte sich die Telekom in einem Schreiben. MT- (© Foto: Stefan Koch)

Hille (mt). Als die Telefonleitung von Hannelore R. (Name von der Redaktion verändert) tot war, wusste sie nicht, was auf sie zukommen sollte. „Ich dachte, dass einfach der Service der Telekom vorbeikommt und die Sache ist nach wenigen Tagen erledigt“, meint die 70-Jährige, die in einem Mietshaus an der Mindener Straße in Hille wohnt. Aber erst nach monatelangem Warten funktionierte ihr Telefon wieder. Zig-mal hatte die Rentnerin in der Zwischenzeit Besuch von Mitarbeitern und Beauftragten des Telekommunikationsriesen erhalten, ohne das sich etwas tat.