Hille/Gehlenbeck

Vogelstimmenführung im Naturschutzgebiet Großes Torfmoor

veröffentlicht

Auch Nilgänse haben im Großen Torfmoor eine Heimat gefunden. 
Foto: dpa - © (c) Copyright 2018, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten
Auch Nilgänse haben im Großen Torfmoor eine Heimat gefunden.
Foto: dpa (© (c) Copyright 2018, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten)

Hille/Gehlenbeck (mt/cko). Während im Winter nur ein leises Piepsen und Schnattern im Moor zu hören war, kann der zertifizierte Natur- und Landschaftsführer Heiner Härtel bei seiner Vogelstimmenführung am kommenden Samstag, 16. März, schon ein kräftigeres Vogelkonzert präsentieren.

Viele der nun singenden Moorbewohner finden sich inzwischen zu Hause auch im Garten wieder. Die etwa zweistündige Führung eignet sich auch für vogelkundliche Anfänger. Für die Veranstaltung ist eine Anmeldung im Nabu Besucherzentrum Moorhus an der Frotheimer Straße 57a in Gehlenbeck notwendig.

Das Moorhus ist telefonisch erreichbar unter (0 57 41) 2 40 95 05 und per Email an nabu.moorhus@ewe.net. Die Teilnehmer werden gebeten, wetterfeste Kleidung und möglichst auch ein Fernglas mitzubringen. Treffpunkt ist um 8 Uhr am Besucherzentrum.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Hille/GehlenbeckVogelstimmenführung im Naturschutzgebiet Großes TorfmoorHille/Gehlenbeck (mt/cko). Während im Winter nur ein leises Piepsen und Schnattern im Moor zu hören war, kann der zertifizierte Natur- und Landschaftsführer Heiner Härtel bei seiner Vogelstimmenführung am kommenden Samstag, 16. März, schon ein kräftigeres Vogelkonzert präsentieren. Viele der nun singenden Moorbewohner finden sich inzwischen zu Hause auch im Garten wieder. Die etwa zweistündige Führung eignet sich auch für vogelkundliche Anfänger. Für die Veranstaltung ist eine Anmeldung im Nabu Besucherzentrum Moorhus an der Frotheimer Straße 57a in Gehlenbeck notwendig. Das Moorhus ist telefonisch erreichbar unter (0 57 41) 2 40 95 05 und per Email an nabu.moorhus@ewe.net. Die Teilnehmer werden gebeten, wetterfeste Kleidung und möglichst auch ein Fernglas mitzubringen. Treffpunkt ist um 8 Uhr am Besucherzentrum.