Das Moor hat trockene Füße: Der heiße Sommer hat in Hille Spuren hinterlassen

Claudia Hyna

Das Überlaufrohr sorgt dafür, dass überschüssiges Wasser den Torfdamm nicht überspült. - © Foto: Dirk Esplör/pr
Das Überlaufrohr sorgt dafür, dass überschüssiges Wasser den Torfdamm nicht überspült. (© Foto: Dirk Esplör/pr)

Hille (hy/dc). Von seinem Routinebesuch im Großen Torfmoor kam Dirk Esplör „etwas erschüttert“ zurück, wie er sagt. Der Landschaftsarchitekt der Biologischen Station Minden-Lübbecke hat das Naturschutzgebiet in Augenschein genommen und festgestellt, dass von neun Mess-Stellen in den Gewässern drei ausgetrocknet waren. So etwas habe er in den letzten fünf Jahren noch nicht erlebt.