Ein Sammelmobil holt Sondermüll in Form von Farben, Lacken und anderen Flüssigkeiten ab. Foto: Arno Burgi/dpa - © Arno Burgi
Ein Sammelmobil holt Sondermüll in Form von Farben, Lacken und anderen Flüssigkeiten ab. Foto: Arno Burgi/dpa (© Arno Burgi)

Sammelmobil holt Sondermüll ab

veröffentlicht

Hille-Hartum (mt/sbo). Der Abfallentsorgungsbetrieb des Kreises Minden-Lübbecke sammelt am Samstag, 14. Juli, zum dritten Mal in diesem Jahr schadstoffhaltige Abfälle aus Privathaushalten und Kleingewerben. Die Sammlung findet auf dem Parkplatz des Bauhofes der Gemeinde Hille (neben dem Feuerwehrgerätehaus) in Hartum in der Zeit von 9 bis 11 Uhr statt. Ein Sammelmobil steht zur Annahme der schadstoffhaltigen Abfälle bereit.

Bei dieser Sammlung können unter anderem folgende Dinge entsorgt werden: Abbeizmittel, Batterien (auch Rückgabemöglichkeit im Handel), Bremsflüssigkeit, Chemikalien, Farben/Lacke (soweit sie nicht ausgehärtet sind), Haushaltsreiniger, Holzschutzmittel, Klebstoffe, Laugen (zum Beispiel Natronlauge, Salmiakgeist), Lösungsmittel (wie Nagellackentferner), Motorreiniger, ölverschmutzte Lappen und Ölfilter, Pflanzenschutzmittel, Fotochemikalien (Entwickler- oder Fixierbäder), Quecksilberthermometer, Säuren, Schädlingsbekämpfungsmittel, Spraydosen mit Restinhalt und Verdünnung.

Der Sondermüll sollte in verschlossenen Behältern abgegeben werden. Ebenfalls können am Samstag Spritzen und Kanülen in verschlossenen Behältern nach Hartum gebracht werden – dies gilt auch für Arztpraxen. Weiterhin werden CD’s, Tonerkartuschen und Druckerpatronen angenommen, die anschließend wiederverwertet werden.

Die Abgabe des Sondermülls aus Privathaushalten ist kostenlos. Für Kleingewerbebetriebe ist die Abgabe des Sondermülls kostenpflichtig. Die Zahlung kann in bar oder auf Rechnung erfolgen.

Altöl wird an der Sammelstelle nur gegen Bezahlung (0,80 Euro pro Kilogramm) angenommen. Altöl kann auch bei den Händlern abgegeben werden, da diese verpflichtet sind, Altöl entweder gegen Vorlage des Kaufbeleges oder beim Kauf bis zur Menge des dort gekauften neuen Öls zurückzunehmen.

Nicht angenommen werden Farb- und Lackdosen sowie Malerutensilien, die eingetrocknet sind – diese gehören in den Hausmüll. Leere Farbdosen und Wandfarbeneimer gehören in den Gelben Sack, genauso wie leere Spraydosen aus dem Körperpflege- oder Lebensmittelbereich.

Zerkleinerter Gipskarton oder ähnliche Gipsprodukte müssen auf der Pohlschen Heide entsorgt werden. Weitere Informationen enthält der Abfallkalender der Gemeinde Hille.

Copyright © Mindener Tageblatt 2018
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Sammelmobil holt Sondermüll abHille-Hartum (mt/sbo). Der Abfallentsorgungsbetrieb des Kreises Minden-Lübbecke sammelt am Samstag, 14. Juli, zum dritten Mal in diesem Jahr schadstoffhaltige Abfälle aus Privathaushalten und Kleingewerben. Die Sammlung findet auf dem Parkplatz des Bauhofes der Gemeinde Hille (neben dem Feuerwehrgerätehaus) in Hartum in der Zeit von 9 bis 11 Uhr statt. Ein Sammelmobil steht zur Annahme der schadstoffhaltigen Abfälle bereit. Bei dieser Sammlung können unter anderem folgende Dinge entsorgt werden: Abbeizmittel, Batterien (auch Rückgabemöglichkeit im Handel), Bremsflüssigkeit, Chemikalien, Farben/Lacke (soweit sie nicht ausgehärtet sind), Haushaltsreiniger, Holzschutzmittel, Klebstoffe, Laugen (zum Beispiel Natronlauge, Salmiakgeist), Lösungsmittel (wie Nagellackentferner), Motorreiniger, ölverschmutzte Lappen und Ölfilter, Pflanzenschutzmittel, Fotochemikalien (Entwickler- oder Fixierbäder), Quecksilberthermometer, Säuren, Schädlingsbekämpfungsmittel, Spraydosen mit Restinhalt und Verdünnung. Der Sondermüll sollte in verschlossenen Behältern abgegeben werden. Ebenfalls können am Samstag Spritzen und Kanülen in verschlossenen Behältern nach Hartum gebracht werden – dies gilt auch für Arztpraxen. Weiterhin werden CD’s, Tonerkartuschen und Druckerpatronen angenommen, die anschließend wiederverwertet werden. Die Abgabe des Sondermülls aus Privathaushalten ist kostenlos. Für Kleingewerbebetriebe ist die Abgabe des Sondermülls kostenpflichtig. Die Zahlung kann in bar oder auf Rechnung erfolgen. Altöl wird an der Sammelstelle nur gegen Bezahlung (0,80 Euro pro Kilogramm) angenommen. Altöl kann auch bei den Händlern abgegeben werden, da diese verpflichtet sind, Altöl entweder gegen Vorlage des Kaufbeleges oder beim Kauf bis zur Menge des dort gekauften neuen Öls zurückzunehmen. Nicht angenommen werden Farb- und Lackdosen sowie Malerutensilien, die eingetrocknet sind – diese gehören in den Hausmüll. Leere Farbdosen und Wandfarbeneimer gehören in den Gelben Sack, genauso wie leere Spraydosen aus dem Körperpflege- oder Lebensmittelbereich. Zerkleinerter Gipskarton oder ähnliche Gipsprodukte müssen auf der Pohlschen Heide entsorgt werden. Weitere Informationen enthält der Abfallkalender der Gemeinde Hille.