Springbrunnen-Gottesdienst mit Bericht aus Nigeria

veröffentlicht

- © pr
(© pr)

Hille-Rothenuffeln (mt/sbo). Ein Springbrunnen-Gottesdienst findet am Sonntag, 18. März, um 18.30 Uhr in der Kreuzkirche Rothenuffeln statt. Zu Gast ist Andreas Ehlebracht aus Löhne, der mit seiner Ehefrau vier Jahre in Nigeria gelebt und gearbeitet hat. Kriminalität, Entführungen, Korruption und auch Mord gehören in Nigeria zum Alltag, so wurden während der Zeit dort zwei Deutsche aus seinem Camp während einer Motorradtour ermordet.

Der Gottesdienst steht unter dem Thema „Tod und Auferstehung – Jenseits von Afrika“. Im Anschluss an den Gottesdienst ist das Springbrunnen-Bistro geöffnet.

Andreas Ehlebracht zeigt dort Bilder und erzählt Geschichten aus Nigeria.

Copyright © Mindener Tageblatt 2018
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Springbrunnen-Gottesdienst mit Bericht aus NigeriaHille-Rothenuffeln (mt/sbo). Ein Springbrunnen-Gottesdienst findet am Sonntag, 18. März, um 18.30 Uhr in der Kreuzkirche Rothenuffeln statt. Zu Gast ist Andreas Ehlebracht aus Löhne, der mit seiner Ehefrau vier Jahre in Nigeria gelebt und gearbeitet hat. Kriminalität, Entführungen, Korruption und auch Mord gehören in Nigeria zum Alltag, so wurden während der Zeit dort zwei Deutsche aus seinem Camp während einer Motorradtour ermordet. Der Gottesdienst steht unter dem Thema „Tod und Auferstehung – Jenseits von Afrika“. Im Anschluss an den Gottesdienst ist das Springbrunnen-Bistro geöffnet. Andreas Ehlebracht zeigt dort Bilder und erzählt Geschichten aus Nigeria.