ABO
Global Player mit regionalen WurzelnFlexible Abfüllanlagen von FRICKE sorgen für Prozessoptimierung bei WestWood. Mehr als ein guter Grund zum Feiern Nach dem Motto „Zwei starke Partner aus der Region" arbeiten die Firma FRICKE Abfülltechnik aus Minden und der Kunststoffspezialist WestWood aus Petershagen seit zwei Jahrzehnten partnerschaftlich zusammen. Während WestWood hochreaktive Flüssigkunststoffe für die effiziente Bausanierung produziert, entwickelt und liefert Fricke die dafür notwendige produktspezifische Abfülltechnik. Die Zeichen der beiden familiengeführten Global Player stehen auf Kapazitätserweiterung und Prozessoptimierung. Ihr Erfolg basiert nicht zuletzt auf der Fachkompetenz langjähriger Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Herstellung von Abdichtungs- und Beschichtungssystemen aus Flüssigkunststoff ist das Metier der Firma WestWood Kunststofftechnik. Zum Einsatz kommen sie ebenso in Parkhäusern wie auf Straßen, Brücken, Balkonen oder Dächern. Dort sorgen sie etwa für besondere Witterungsbeständigkeit oder bieten beste Voraussetzungen für Widerstandsfähigkeiten gegen mechanische Belastung. Unterschiedliche Einsatzgebiete fordern von den jeweiligen Produkten eine Reihe anwendungsspezifischer Eigenschaften. „Je nach dem aktuellen Bedarf variiert der Grad der Dickflüssigkeit der Kunststoffe (Viskosität). Das wiederrum bedeutet sehr individuelle Anforderungen an Produktion und Verarbeitung der Flüssigkunststoffe", sagt Harm Stelling, Vertriebsleiter bei WestWood. Mit dem Ziel, die Kapazitäten nochmals auszubauen und den steigenden Ansprüchen an Flüssigkunststoffe gerecht zu werden, hat WestWood in den letzten zwei Jahren vier neue Abfüllanlagen von FRICKE in Betrieb genommen. Damit wurde die Zahl der Systeme aus dem Hause Fricke verdoppelt. Stelling: „Die Anlagen arbeiten hocheffizient, füllen die unterschiedlichsten Produkte zuverlässig ab und ermöglichen uns einen schnellen Wechsel zwischen Gebindearten und -größen." Einen wesentlichen Beitrag zur Optimierung des gesamten Prozesses liefert die automatisierte Befüllung von Gittertanks (IBCs). Weiterhin sorgen die Abfüllanlagen der Firma FRICKE für eine ergonomische Handhabung, ein schnelles einfaches Reinigen der produktberührenden Teile und einen extrem geringen Platzbedarf. „Abfülltechnik von der Stange gibt es bei uns nicht", erklärt Dirk Novak, Vertriebsingenieur bei FRICKE. Im Fokus ständen stattdessen individuelle, kundenspezifische Produktentwicklungen mit höchstem Qualitätsanspruch. Wie die bei der Firma WestWood. FRICKE Abfülltechnik GmbH & Co. KG Gewerbepark Meißen 8D-32423 Minden Tel. +49(0)571 93411-0info@frickedosing.com https://www.frickedosing.com/ WestWood Kunststofftechnik GmbH An der Wandlung 2032469 Petershagen Tel.: +49 5702 8392-0info@westwood.de www.westwood.de
Anzeige Werbung

Global Player mit regionalen Wurzeln
Flexible Abfüllanlagen von FRICKE sorgen
für Prozessoptimierung bei WestWood.

Nach dem Motto „Zwei starke Partner aus der Region" arbeiten die Firma FRICKE Abfülltechnik aus Minden und der Kunststoffspezialist WestWood aus Petershagen seit zwei Jahrzehnten partnerschaftlich zusammen. Während WestWood hochreaktive Flüssigkunststoffe für die effiziente Bausanierung produziert, entwickelt und liefert Fricke die dafür notwendige produktspezifische Abfülltechnik. Die Zeichen der beiden familiengeführten Global Player stehen auf Kapazitätserweiterung und Prozessoptimierung. Ihr Erfolg basiert nicht zuletzt auf der Fachkompetenz langjähriger Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Die Herstellung von Abdichtungs- und Beschichtungssystemen aus Flüssigkunststoff ist das Metier der Firma WestWood Kunststofftechnik. Zum Einsatz kommen sie ebenso in Parkhäusern wie auf Straßen, Brücken, Balkonen oder Dächern. Dort sorgen sie etwa für besondere Witterungsbeständigkeit oder bieten beste Voraussetzungen für Widerstandsfähigkeiten gegen mechanische Belastung.

Unterschiedliche Einsatzgebiete fordern von den jeweiligen Produkten eine Reihe anwendungsspezifischer Eigenschaften. „Je nach dem aktuellen Bedarf variiert der Grad der Dickflüssigkeit der Kunststoffe (Viskosität). Das wiederrum bedeutet sehr individuelle Anforderungen an Produktion und Verarbeitung der Flüssigkunststoffe", sagt Harm Stelling, Vertriebsleiter bei WestWood. Mit dem Ziel, die Kapazitäten nochmals auszubauen und den steigenden Ansprüchen an Flüssigkunststoffe gerecht zu werden, hat WestWood in den letzten zwei Jahren vier neue Abfüllanlagen von FRICKE in Betrieb genommen. Damit wurde die Zahl der Systeme aus dem Hause Fricke verdoppelt. Stelling: „Die Anlagen arbeiten hocheffizient, füllen die unterschiedlichsten Produkte zuverlässig ab und ermöglichen uns einen schnellen Wechsel zwischen Gebindearten und -größen." Einen wesentlichen Beitrag zur Optimierung des gesamten Prozesses liefert die automatisierte Befüllung von Gittertanks (IBCs). Weiterhin sorgen die Abfüllanlagen der Firma FRICKE für eine ergonomische Handhabung, ein schnelles einfaches Reinigen der produktberührenden Teile und einen extrem geringen Platzbedarf.

„Abfülltechnik von der Stange gibt es bei uns nicht", erklärt Dirk Novak, Vertriebsingenieur bei FRICKE. Im Fokus ständen stattdessen individuelle, kundenspezifische Produktentwicklungen mit höchstem Qualitätsanspruch. Wie die bei der Firma WestWood.

FRICKE Abfülltechnik GmbH & Co. KG

Gewerbepark Meißen 8
D-32423 Minden

Tel. +49(0)571 93411-0
info@frickedosing.com

https://www.frickedosing.com/

WW_Logo_2021_Q_RGB

WestWood Kunststofftechnik GmbH

An der Wandlung 20

32469 Petershagen

Tel.: +49 5702 8392-0
info@westwood.de

www.westwood.de

Anzeige Werbung
Mehr zum Thema