Fahrt ins vorweihnachtliche Aachen

veröffentlicht

Leserreise vom 27. bis 28. November / MT-Karteninhaber sparen beim Reisepreis

Aachen hat eine wundervolle Altstadt, viele historische Gebäude und zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Die westlichste Großstadt von NRW ist Ziel einer Leserreise, die vom 27. bis 28. November läuft. Als MT-Karteninhaber erhalten Sie bei Buchung mit einer aktivierten Erstkarte einen Bonus von zehn Prozent auf den Reisepreis. Sie zahlen pro Person im Doppelzimmer lediglich 170 Euro. Der reguläre Reisepreis liegt bei 189 Euro und der Einzelzimmerzuschlag beträgt 109 Euro.

- © Foto: Andreas Herrmann
Weihnachtsmarkt in Aachen (© Foto: Andreas Herrmann)

Und so sieht der voraussichtliche Reiseverlauf aus: Am Morgen steigen Sie in den Reisebus nach Aachen. Dort angekommen erwartet Sie eine Führung in dem internationalen Zeitungsmuseum. In einem der ältesten Wohnhäuser Aachens befindet sich das Museum. Es verfügt über eine weltweit einmalige Sammlung historischer Zeitungen. Erfahren Sie bei einer Führung alles Wissenswerte über die Medienwelt. Nach einer kleinen Mittagspause in der Innenstadt geht es weiter zur Printenbäckerei Klein. Die Printe ist das „Nationalgebäck" der Aachener. Bei der Führung erfahren Sie welche Zutaten benötigt werden, wie der Teig zubereitet wird und ob es Unterschiede bei der Herstellung zwischen früher und heute gibt. Nach einem ereignisreichen Tag können Sie im Hotel den Abend gemütlich ausklingen oder sich vom adventlichen Treiben auf dem Weihnachtsmarkt verzaubern lassen. Nach dem Frühstück startet die Stadtrundfahrt durch die Kaiserstadt. Bei dieser bequemen Fahrt mit dem eigenen Bus begeben Sie sich in Begleitung eines Gästeführers auf die Spuren der historischen Stadtmauern. Abseits von Dom und Rathaus fahren Sie unter anderem durch das Frankenberger Viertel mit seinen alten Bürgerhäusern, durch das gemütliche Kurviertel Burtscheid, vorbei an den imposanten Gebäuden der RWTH (Aachen University) und weiter zur Uniklinik Aachen, einem der bedeutendsten Zeugnisse der deutschen High-Tech-Architektur. Nach der Stadtrundfahrt haben Sie noch die Möglichkeit eine Kleinigkeit in der Stadt zu essen bevor es Richtung Heimat geht. Sie übernachten im Vier-Sterne Mercure Hotel Aachen Europaplatz (oder gleichwertig) und bekommen ein reichhaltiges Frühstücksbuffet. Erleben Sie die Stadt, die schon Karl der Große für sich entdeckt hat. Aachen gilt als Stadt mit Geschichte – und eine Reise dorthin dürfte unvergesslich sein.

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Fahrt ins vorweihnachtliche AachenLeserreise vom 27. bis 28. November / MT-Karteninhaber sparen beim ReisepreisAachen hat eine wundervolle Altstadt, viele historische Gebäude und zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Die westlichste Großstadt von NRW ist Ziel einer Leserreise, die vom 27. bis 28. November läuft. Als MT-Karteninhaber erhalten Sie bei Buchung mit einer aktivierten Erstkarte einen Bonus von zehn Prozent auf den Reisepreis. Sie zahlen pro Person im Doppelzimmer lediglich 170 Euro. Der reguläre Reisepreis liegt bei 189 Euro und der Einzelzimmerzuschlag beträgt 109 Euro.Und so sieht der voraussichtliche Reiseverlauf aus: Am Morgen steigen Sie in den Reisebus nach Aachen. Dort angekommen erwartet Sie eine Führung in dem internationalen Zeitungsmuseum. In einem der ältesten Wohnhäuser Aachens befindet sich das Museum. Es verfügt über eine weltweit einmalige Sammlung historischer Zeitungen. Erfahren Sie bei einer Führung alles Wissenswerte über die Medienwelt. Nach einer kleinen Mittagspause in der Innenstadt geht es weiter zur Printenbäckerei Klein. Die Printe ist das „Nationalgebäck" der Aachener. Bei der Führung erfahren Sie welche Zutaten benötigt werden, wie der Teig zubereitet wird und ob es Unterschiede bei der Herstellung zwischen früher und heute gibt. Nach einem ereignisreichen Tag können Sie im Hotel den Abend gemütlich ausklingen oder sich vom adventlichen Treiben auf dem Weihnachtsmarkt verzaubern lassen. Nach dem Frühstück startet die Stadtrundfahrt durch die Kaiserstadt. Bei dieser bequemen Fahrt mit dem eigenen Bus begeben Sie sich in Begleitung eines Gästeführers auf die Spuren der historischen Stadtmauern. Abseits von Dom und Rathaus fahren Sie unter anderem durch das Frankenberger Viertel mit seinen alten Bürgerhäusern, durch das gemütliche Kurviertel Burtscheid, vorbei an den imposanten Gebäuden der RWTH (Aachen University) und weiter zur Uniklinik Aachen, einem der bedeutendsten Zeugnisse der deutschen High-Tech-Architektur. Nach der Stadtrundfahrt haben Sie noch die Möglichkeit eine Kleinigkeit in der Stadt zu essen bevor es Richtung Heimat geht. Sie übernachten im Vier-Sterne Mercure Hotel Aachen Europaplatz (oder gleichwertig) und bekommen ein reichhaltiges Frühstücksbuffet. Erleben Sie die Stadt, die schon Karl der Große für sich entdeckt hat. Aachen gilt als Stadt mit Geschichte – und eine Reise dorthin dürfte unvergesslich sein.