Die Nord-Apotheke – ein Ort für mehr Gesundheit

veröffentlicht

MT-Marktpartner bietet Sonderaktion für MT-Karteninhaber im März

Der Frühling steht in den Startlöchern und die Menschen möchten selbstverständlich den Übergang vom Winter ohne Husten, Schnupfen und Heiserkeit meistern. „Die Menschen wünschen sich Gesundheit und Fitness", sagt Nina Schneidereit. Sie ist Inhaberin der Nord-Apotheke, die schon seit geraumer Zeit zu den MT-Marktpartnern zählt und in diesem Monat eine Sonderaktion anbietet. Bei Vorlage Ihrer aktivierten MT-Karte erhalten Sie beim Einkauf von nicht verschreibungspflichtigen Produkten den doppelten Bonus gutgeschrieben. Das sind im März zehn Prozent. Regulär bietet die Nord-Apotheke einen Bonus von fünf Prozent auf die MT-Karte.

- © Foto: Tanja Sperzel
(© Foto: Tanja Sperzel)

Lediglich eine Kombination mit Rabattkarten und Sonderaktionsangebote fallen nicht unter die Bonusverdopplung, die bis einschließlich 31. März läuft. „Hautpflegeprodukte sind beispielsweise im Frühjahr immer sehr gefragt", sagt Nina Schneidereit. Hierzu zählen Pflegeprodukte unterschiedlichster Art, aber auch besonders der Schutz vor der Sonne. Gerade in den vergangenen Jahren ist das Bewusstsein für das Eincremen beim Sonnenbad enorm gestiegen. Die Nord-Apotheke bietet ihren Kunden Sonnnenschutzmittel mit allen gängigen Faktoren. „Speziell auch für Menschen mit Vorerkrankungen durch Hautkrebs oder auch für Neurodermitis-Patienten", erklärt die Apothekerin. Sie verweist auch auf die ausführliche Beratung, die es für die Kundschaft auf diesem Gebiet selbstverständlich auch in der Nord-Apotheke gibt. Auch im Bereich der Kosmetik ist das Team an beiden Standorten umfassend aufgestellt. „Wir haben auch eine eigene Kosmetiklinie", erzählt Nina Schneidereit. Sie verweist auf den Beratungstag auf diesem Gebiet, der in diesem Jahr auf den 24. März fällt. In der Zeit von 10 bis 17 Uhr steht das Team bereit, um sämtliche Fragen auf dem Gebiet der Kosmetik zu beantworten. Aufgrund der Nachfrage wird darum gebeten, vorab einen Termin zu vereinbaren. Gerade zum Beginn des Frühlings achten die Menschen verstärkt auf ihre Fitness. Nach den langen Wochen des Winters zieht es sie wieder verstärkt ins Freie – und es stehen wieder mehr Unternehmungen an. Viele merken jedoch in diesen Tagen, dass es an Antrieb fehlt. Um die Energie zurückgewinnen zu können, gibt es zahlreiche unterstützende Präparate auf dem Markt, die nicht verschreibungspflichtig sind – und somit ebenfalls Teil der MT-Marktpartneraktion sind. Diese können beispielsweise den Kreislauf anregen oder die Durchblutung fördern. Sie leisten somit eine Unterstützung dafür, um mit einem verbesserten Wohlgefühl in die Sommersaison zu starten. Als Apotheke wird laut Wikipedia.de ein Ort bezeichnet, an dem Arzneimittel und Medizinprodukte abgegeben, geprüft und hergestellt werden. Zudem ist es eine Hauptaufgabe des Apothekers und des übrigen Apothekenpersonals, die Kunden zu beraten, sie über Nebenwirkungen aufzuklären und mögliche Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten aufzudecken. Zusätzlich zu der Abgabe von Arzneimitteln verkaufen Apotheken auch „apothekenübliche Artikel" wie Nahrungsergänzungsmittel, kosmetische Erzeugnisse und weitere Waren mit gesundheitsförderndem Bezug. Besonders in den Zeiten des wachsenden Internethandels kommt dieser Definition eine noch größere Bedeutung zu. Denn das persönliche Gespräch mit allen auftretenden Fragen und Antworten kann der Online-Handel nicht ersetzen. Und eine Apotheke vor Ort liefert prompt – und nicht erst nach ein paar Tagen. So erhalten Kunden beispielsweise auch einen umfassenden Service im Bereich der Wundversorgung. Sanitätsartikel gehören ebenso zum Sortiment wie Hygieneartikel – und Angebote wie die Messung des Blutdrucks oder der Blutzuckerwerte zählen ebenfalls zu den Leistungen in beiden Häusern der Mindener Nord-Apotheke. Das Leistungsangebot hat sich in den vergangenen Jahren deutlich erweitert. Die Zahl der Pflegeprodukte hat beispielsweise zugelegt und von Aufbaupräparaten bis zur Zahnpflege finden Kunden der Nord-Apotheke alles, was auf dem Gebiet der Gesundheit unterwegs ist. Große Bedeutung hat beispielsweise auch die Raucher-Entwöhnung bekommen. Immer mehr Menschen verspüren den Wunsch, auf den Konsum von Nikotin zu verzichten. Unterstützende Mittel auf dem Weg zum Nichtraucher sind ebenfalls zu bekommen – selbstverständlich auch hier mit dem Bonus Ihrer MT-Karte. Der März könnte somit buchstäblich ein günstiger Monat sein, mit dem Rauchen aufzuhören. Das Team der Nord-Apotheke in der Marienstraße 130 ist erreichbar unter Telefon (05 71) 64 60 55, in der Nord-Apotheke im Grillepark ist das Team unter Telefon (05 71) 97 41 70 erreichbar. Geöffnet ist an beiden Standorten von montags bis freitags in der Zeit von 8 bis 19 Uhr sowie samstags von 8 bis 14 Uhr.
www.nord-vor-ort.de

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Die Nord-Apotheke – ein Ort für mehr GesundheitMT-Marktpartner bietet Sonderaktion für MT-Karteninhaber im MärzDer Frühling steht in den Startlöchern und die Menschen möchten selbstverständlich den Übergang vom Winter ohne Husten, Schnupfen und Heiserkeit meistern. „Die Menschen wünschen sich Gesundheit und Fitness", sagt Nina Schneidereit. Sie ist Inhaberin der Nord-Apotheke, die schon seit geraumer Zeit zu den MT-Marktpartnern zählt und in diesem Monat eine Sonderaktion anbietet. Bei Vorlage Ihrer aktivierten MT-Karte erhalten Sie beim Einkauf von nicht verschreibungspflichtigen Produkten den doppelten Bonus gutgeschrieben. Das sind im März zehn Prozent. Regulär bietet die Nord-Apotheke einen Bonus von fünf Prozent auf die MT-Karte.Lediglich eine Kombination mit Rabattkarten und Sonderaktionsangebote fallen nicht unter die Bonusverdopplung, die bis einschließlich 31. März läuft. „Hautpflegeprodukte sind beispielsweise im Frühjahr immer sehr gefragt", sagt Nina Schneidereit. Hierzu zählen Pflegeprodukte unterschiedlichster Art, aber auch besonders der Schutz vor der Sonne. Gerade in den vergangenen Jahren ist das Bewusstsein für das Eincremen beim Sonnenbad enorm gestiegen. Die Nord-Apotheke bietet ihren Kunden Sonnnenschutzmittel mit allen gängigen Faktoren. „Speziell auch für Menschen mit Vorerkrankungen durch Hautkrebs oder auch für Neurodermitis-Patienten", erklärt die Apothekerin. Sie verweist auch auf die ausführliche Beratung, die es für die Kundschaft auf diesem Gebiet selbstverständlich auch in der Nord-Apotheke gibt. Auch im Bereich der Kosmetik ist das Team an beiden Standorten umfassend aufgestellt. „Wir haben auch eine eigene Kosmetiklinie", erzählt Nina Schneidereit. Sie verweist auf den Beratungstag auf diesem Gebiet, der in diesem Jahr auf den 24. März fällt. In der Zeit von 10 bis 17 Uhr steht das Team bereit, um sämtliche Fragen auf dem Gebiet der Kosmetik zu beantworten. Aufgrund der Nachfrage wird darum gebeten, vorab einen Termin zu vereinbaren. Gerade zum Beginn des Frühlings achten die Menschen verstärkt auf ihre Fitness. Nach den langen Wochen des Winters zieht es sie wieder verstärkt ins Freie – und es stehen wieder mehr Unternehmungen an. Viele merken jedoch in diesen Tagen, dass es an Antrieb fehlt. Um die Energie zurückgewinnen zu können, gibt es zahlreiche unterstützende Präparate auf dem Markt, die nicht verschreibungspflichtig sind – und somit ebenfalls Teil der MT-Marktpartneraktion sind. Diese können beispielsweise den Kreislauf anregen oder die Durchblutung fördern. Sie leisten somit eine Unterstützung dafür, um mit einem verbesserten Wohlgefühl in die Sommersaison zu starten. Als Apotheke wird laut Wikipedia.de ein Ort bezeichnet, an dem Arzneimittel und Medizinprodukte abgegeben, geprüft und hergestellt werden. Zudem ist es eine Hauptaufgabe des Apothekers und des übrigen Apothekenpersonals, die Kunden zu beraten, sie über Nebenwirkungen aufzuklären und mögliche Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten aufzudecken. Zusätzlich zu der Abgabe von Arzneimitteln verkaufen Apotheken auch „apothekenübliche Artikel" wie Nahrungsergänzungsmittel, kosmetische Erzeugnisse und weitere Waren mit gesundheitsförderndem Bezug. Besonders in den Zeiten des wachsenden Internethandels kommt dieser Definition eine noch größere Bedeutung zu. Denn das persönliche Gespräch mit allen auftretenden Fragen und Antworten kann der Online-Handel nicht ersetzen. Und eine Apotheke vor Ort liefert prompt – und nicht erst nach ein paar Tagen. So erhalten Kunden beispielsweise auch einen umfassenden Service im Bereich der Wundversorgung. Sanitätsartikel gehören ebenso zum Sortiment wie Hygieneartikel – und Angebote wie die Messung des Blutdrucks oder der Blutzuckerwerte zählen ebenfalls zu den Leistungen in beiden Häusern der Mindener Nord-Apotheke. Das Leistungsangebot hat sich in den vergangenen Jahren deutlich erweitert. Die Zahl der Pflegeprodukte hat beispielsweise zugelegt und von Aufbaupräparaten bis zur Zahnpflege finden Kunden der Nord-Apotheke alles, was auf dem Gebiet der Gesundheit unterwegs ist. Große Bedeutung hat beispielsweise auch die Raucher-Entwöhnung bekommen. Immer mehr Menschen verspüren den Wunsch, auf den Konsum von Nikotin zu verzichten. Unterstützende Mittel auf dem Weg zum Nichtraucher sind ebenfalls zu bekommen – selbstverständlich auch hier mit dem Bonus Ihrer MT-Karte. Der März könnte somit buchstäblich ein günstiger Monat sein, mit dem Rauchen aufzuhören. Das Team der Nord-Apotheke in der Marienstraße 130 ist erreichbar unter Telefon (05 71) 64 60 55, in der Nord-Apotheke im Grillepark ist das Team unter Telefon (05 71) 97 41 70 erreichbar. Geöffnet ist an beiden Standorten von montags bis freitags in der Zeit von 8 bis 19 Uhr sowie samstags von 8 bis 14 Uhr.www.nord-vor-ort.de