„Tante Emma“ und das Leben im Ort

veröffentlicht

MT-Marktpartner bietet im September eine Sonderaktion für MT-Karteninhaber

Schon der Name sagt, was dieses Geschäft seinen Kunden bietet. „Tante Emma" ist Bäckerei, Café, Lebensmittelgeschäft und der Treffpunkt für einen kleinen Plausch. Die Kunden kommen zum Frühstück oder einfach zum Kaffeetrinken. Viele Stammgäste schauen auch mal so vorbei, kommen von hier, wollen nach dort, halten grad an.
Im September bietet der kleine Laden in der Twellsiekstraße 2 eine Sonderaktion für MT-Karteninhaber. Fünf Prozent Bonus gibt es, wenn die MT-Karte beim Einkauf von Backwaren vorgelegt wird. Regulär gewähren Geschäftsführerin Melanie Brunsiek und ihr Mitarbeiter-Team einen Bonus von 2,5 Prozent auf die MT-Karte.

- © Foto: Tanja Sperzel
(© Foto: Tanja Sperzel)

Ein Montagvormittag im August. Um kurz nach 10 Uhr haben viele Kunden bei „Tante Emma" bereits gefrühstückt. Ein Mann hält sich an diesem heißen Sommertag mit einem Kaffee im Außenbereich auf. Ein anderer Mann liest Zeitung – und an der Verkaufstheke erzählt die Kundin, was ihre Enkelin alles zur Einschulung bekommt. Die Gemütlichkeit ist ansteckend. Die Atmosphäre in dem kleinen Geschäft im Dorfkern von Holtrup entschleunigt sofort. Alltagshektik verschwindet, wenn man bei „Tante Emma" ist. Dafür sorgt auch die Ausstattung, die bei vielen Menschen Erinnerungen an frühere Zeiten wecken dürfte. Deko-Artikel aus den 1950er- und 1960er-Jahren gibt es in den beiden Räumen reichlich – beispielsweise eine alte Brotmaschine oder einen alten Kessel. Sofort ins Auge fällt auch die handbetriebene Kaffeemaschine, deren Baujahr irgendwann zu Beginn des 20. Jahrhunderts liegen dürfte. Und der hölzerne Küchenschrank aus den 1950er Jahren wird bei der Kundschaft 60plus unter Garantie einige Bilder aus der eigenen Kindheit vor Augen führen. Ein junger Mann betritt in diesem Moment „Tante Emma". Er stammt aus dem Ort und will sich kurz eine Cola holen. Die holt er sich aus dem Kühlschrank, trinkt sie und plaudert noch etwas mit der anderen Kundin, die sich nach wie vor im Laden aufhält. Melanie Brunsiek legt großen Wert auf dieses familiäre Ambiente, wie es nur in Tante-Emma-Läden vorkommen kann. Im April 2017 öffnete sie das Geschäft – und setzt ihre Philosophie darin konsequent um. Dass sie damit goldrichtig liegt, zeigt der rege Kundenverkehr. Eine Frau bestellt sich in diesem Moment ein frisch belegtes Brötchen mit Wurst, die direkt vom Hausschlachter stammt. Weiter im Angebot hat „Tante Emma" noch Frikadellen, Leberkäse und weitere Klassiker wie den beliebten „Strammen Max". Das Sortiment hat nahezu alles, was man für seine tägliche Ernährung braucht. Im Regal liegen Graubrote, Vollkornbrote und Baguettestange; außerdem gibt es frische Brötchen, die als Rohlinge vor Ort im Ofen gebacken werden. Was das Kuchenangebot betrifft, ist die Auswahl ebenfalls enorm – und beliefert wird „Tante Emma" täglich von der Bäckerei Brante, die 1934 gegründet wurde und ihren Sitz in Lohe hat. Was die Öffnungszeiten des Tante-Emma-Ladens betrifft, herrscht wieder eine Besonderheit. Denn es geht schon sehr früh los, endet aber am Mittag. Montags bis freitags können die Kunden in der zeit von 5.30 bis 13 Uhr in der Twellsiekstraße 2 einkaufen. Samstags steht das Team um Melanie Brunsiek von 5.30 bis 12 Uhr sowie sonntags von 7.30 bis 10.30 Uhr hinter der Ladentheke. Telefonisch ist man unter (0 57 31) 1 56 22 99 erreichbar.

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

„Tante Emma“ und das Leben im OrtMT-Marktpartner bietet im September eine Sonderaktion für MT-KarteninhaberSchon der Name sagt, was dieses Geschäft seinen Kunden bietet. „Tante Emma" ist Bäckerei, Café, Lebensmittelgeschäft und der Treffpunkt für einen kleinen Plausch. Die Kunden kommen zum Frühstück oder einfach zum Kaffeetrinken. Viele Stammgäste schauen auch mal so vorbei, kommen von hier, wollen nach dort, halten grad an.Im September bietet der kleine Laden in der Twellsiekstraße 2 eine Sonderaktion für MT-Karteninhaber. Fünf Prozent Bonus gibt es, wenn die MT-Karte beim Einkauf von Backwaren vorgelegt wird. Regulär gewähren Geschäftsführerin Melanie Brunsiek und ihr Mitarbeiter-Team einen Bonus von 2,5 Prozent auf die MT-Karte.Ein Montagvormittag im August. Um kurz nach 10 Uhr haben viele Kunden bei „Tante Emma" bereits gefrühstückt. Ein Mann hält sich an diesem heißen Sommertag mit einem Kaffee im Außenbereich auf. Ein anderer Mann liest Zeitung – und an der Verkaufstheke erzählt die Kundin, was ihre Enkelin alles zur Einschulung bekommt. Die Gemütlichkeit ist ansteckend. Die Atmosphäre in dem kleinen Geschäft im Dorfkern von Holtrup entschleunigt sofort. Alltagshektik verschwindet, wenn man bei „Tante Emma" ist. Dafür sorgt auch die Ausstattung, die bei vielen Menschen Erinnerungen an frühere Zeiten wecken dürfte. Deko-Artikel aus den 1950er- und 1960er-Jahren gibt es in den beiden Räumen reichlich – beispielsweise eine alte Brotmaschine oder einen alten Kessel. Sofort ins Auge fällt auch die handbetriebene Kaffeemaschine, deren Baujahr irgendwann zu Beginn des 20. Jahrhunderts liegen dürfte. Und der hölzerne Küchenschrank aus den 1950er Jahren wird bei der Kundschaft 60plus unter Garantie einige Bilder aus der eigenen Kindheit vor Augen führen. Ein junger Mann betritt in diesem Moment „Tante Emma". Er stammt aus dem Ort und will sich kurz eine Cola holen. Die holt er sich aus dem Kühlschrank, trinkt sie und plaudert noch etwas mit der anderen Kundin, die sich nach wie vor im Laden aufhält. Melanie Brunsiek legt großen Wert auf dieses familiäre Ambiente, wie es nur in Tante-Emma-Läden vorkommen kann. Im April 2017 öffnete sie das Geschäft – und setzt ihre Philosophie darin konsequent um. Dass sie damit goldrichtig liegt, zeigt der rege Kundenverkehr. Eine Frau bestellt sich in diesem Moment ein frisch belegtes Brötchen mit Wurst, die direkt vom Hausschlachter stammt. Weiter im Angebot hat „Tante Emma" noch Frikadellen, Leberkäse und weitere Klassiker wie den beliebten „Strammen Max". Das Sortiment hat nahezu alles, was man für seine tägliche Ernährung braucht. Im Regal liegen Graubrote, Vollkornbrote und Baguettestange; außerdem gibt es frische Brötchen, die als Rohlinge vor Ort im Ofen gebacken werden. Was das Kuchenangebot betrifft, ist die Auswahl ebenfalls enorm – und beliefert wird „Tante Emma" täglich von der Bäckerei Brante, die 1934 gegründet wurde und ihren Sitz in Lohe hat. Was die Öffnungszeiten des Tante-Emma-Ladens betrifft, herrscht wieder eine Besonderheit. Denn es geht schon sehr früh los, endet aber am Mittag. Montags bis freitags können die Kunden in der zeit von 5.30 bis 13 Uhr in der Twellsiekstraße 2 einkaufen. Samstags steht das Team um Melanie Brunsiek von 5.30 bis 12 Uhr sowie sonntags von 7.30 bis 10.30 Uhr hinter der Ladentheke. Telefonisch ist man unter (0 57 31) 1 56 22 99 erreichbar.