- © Foto: anatol Kotte
(© Foto: anatol Kotte)

Die große Event-Reihe im 
Mindener Spätsommer

veröffentlicht

Mindener Kultur-Sommerbühne vom 28. August bis 1. September

Schon seit vielen Jahren zählt die Mindener Kultur-Sommerbühne zu den angesagtesten Spätsommer-Events in der Region. In diesem Jahr läuft sie von Mittwoch, 28. August bis Sonntag, 1. September. Wieder stehen große Stars auf der Bühne vor dem Dom – und Sie als MT-Karteninhaber können beim Ticketerwerb von Preisvorteilen profitieren, denn: Im Vorverkauf erhalten Sie einen Rabatt von zehn Prozent auf den Ticketgrundpreis. Dieser gilt für bis zu zwei Tickets je vorgelegter MT-Karte.

Wer die Atmosphäre der Mindener-Kultur-Sommerbühne schon einmal erlebt hat, vergisst sie nicht mehr. Wieder ist es der Minden Marketing gelungen, große Namen nach Minden zu holen. Allen voran Helge Schneider, der am 29. August zu Gast und dessen Auftritt längst ausverkauft ist. Tags zuvor, am 28. August, tritt ebenfalls ein ganz Großer auf: Götz Alsmann eröffnet die Veranstaltungsreihe in diesem Jahr. Mit dem Album „Götz Alsmann…in Rom" schließt die Reisetriologie nach Paris und dem Broadway ab. Die Jazz-musikalische Reise geht nach Italien, in die tausendjährige Stadt Rom. Alsmann und seine eingeschworenen Musikerfreunde präsentieren in Minden ihre ganz individuellen Fassungen italienischer Evergreens. Sie zeigen, wie Jazz-haft schon vor Jahrzehnten vieles von dem war, was wir heutzutage fast automatisch mit dem italienischen Schlager der 1950er und 1960er Jahre verbinden. Nach seinem ausverkauften Auftritt im Februar 2018 im Mindener Stadttheater gibt es jetzt nochmal die Chance, sein Programm open air zu erleben. Der von zahllosen Tonträgern und buchstäblich tausenden von Konzerten bekannte Sound der Gruppe geht eine Verbindung mit den Canzone-Klassikern von Fred Buscaglione bis Adriano Celentano, von Renato Carosone bis Marino Marini und von Domenico Modugno bis Umberto Bindi ein.
Echo-Gewinner Joris kommt am Samstag, 31. August, mit seiner Tour „Schrei es raus" nach Minden. Mit seinem ersten Hit „Herz über Kopf" sang sich Joris in die Herzen vieler Fans und auch sein Hit „Glück auf" wird im Radio rauf und runter gespielt.
Schon sein erstes Album „Hoffnungslos hoffnungsvoll" war ein voller Erfolg und brachte ihm 2015 drei Echos. Nach dem Rummel um das mehrfach preisgekrönte erste Album zieht er sich zurück und setzt alles auf Anfang, um wieder neu starten zu können. Jetzt ist er mit einem neuen Album zurück, das er auf der Tour 2019 mit seiner ungewöhnlichen und warmen Stimme, die mit großer Ausdruckskraft Geschichten erzählt und Bilder erschafft darbietet. Der gleiche erdige, ehrliche Sound, der analog und natürlich diese kraftvolle Stimme dynamisch unterstützt und überall mitgeht: hoch, runter, laut, leise, gleichzeitig rau und sanft - wahnsinnig vielfältig und variabel. Für Joris ist Minden keine unbekannte Stadt, er ist in Vlotho aufgewachsen und zur Schule gegangen, das Konzert in Minden ist für ihn deshalb quasi ein Heimspiel.
Das Klassik Open Air steigt am Freitag, 30. August. Helen Schneider und die Bremer Philharmoniker spielen auf der Kultur-Sommerbühne. Ein Höhepunkt wird sein, wenn Helen Schneider die Songs des berühmten Broadway Komponisten George Gershwin auf die Bühne bringt. Die US-amerikanische Sängerin, Schauspielerin, Musicaldarstellerin und Rocksängerin begleitet mit ihrer ausdrucksvollen Stimme das traditionsreiche, fast 200-jährige Orchester aus Bremen. Die in New York geborene Allround-Künstlerin war zusammen mit Udo Lindenberg auf Tournee, landete mit dem Hit „Rock ’n’ Roll Gypsy" hoch in den Charts und bekam den begehrten Jazz-Award für „Dream a little dream".
Die Erdmännchen-Brüder Jan und Henry kommen am Sonntagnachmittag, 1. September, auf die Mindener Kultur-Sommerbühne. Die aus dem Fernsehen bekannten, neugierigen tollpatschigen Brüder lösen auf der Bühne ein spannendes Rätsel. Das Theater Lichtermeer bringt mit „Jan und Henry" erstmals eine bekannte TV-Serie auf die Bühne. Die Erdmännchen-Brüder werden gewöhnlich jede Nacht von einem neuen, unbekannten Geräusch vom Schlafen abgehalten. Mit viel Neugier und Phantasie versuchen sie, jedes Rätsel zu lösen, dabei entstehen die komischsten Geschichten.

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Die große Event-Reihe im 
Mindener SpätsommerMindener Kultur-Sommerbühne vom 28. August bis 1. SeptemberSchon seit vielen Jahren zählt die Mindener Kultur-Sommerbühne zu den angesagtesten Spätsommer-Events in der Region. In diesem Jahr läuft sie von Mittwoch, 28. August bis Sonntag, 1. September. Wieder stehen große Stars auf der Bühne vor dem Dom – und Sie als MT-Karteninhaber können beim Ticketerwerb von Preisvorteilen profitieren, denn: Im Vorverkauf erhalten Sie einen Rabatt von zehn Prozent auf den Ticketgrundpreis. Dieser gilt für bis zu zwei Tickets je vorgelegter MT-Karte.Wer die Atmosphäre der Mindener-Kultur-Sommerbühne schon einmal erlebt hat, vergisst sie nicht mehr. Wieder ist es der Minden Marketing gelungen, große Namen nach Minden zu holen. Allen voran Helge Schneider, der am 29. August zu Gast und dessen Auftritt längst ausverkauft ist. Tags zuvor, am 28. August, tritt ebenfalls ein ganz Großer auf: Götz Alsmann eröffnet die Veranstaltungsreihe in diesem Jahr. Mit dem Album „Götz Alsmann…in Rom" schließt die Reisetriologie nach Paris und dem Broadway ab. Die Jazz-musikalische Reise geht nach Italien, in die tausendjährige Stadt Rom. Alsmann und seine eingeschworenen Musikerfreunde präsentieren in Minden ihre ganz individuellen Fassungen italienischer Evergreens. Sie zeigen, wie Jazz-haft schon vor Jahrzehnten vieles von dem war, was wir heutzutage fast automatisch mit dem italienischen Schlager der 1950er und 1960er Jahre verbinden. Nach seinem ausverkauften Auftritt im Februar 2018 im Mindener Stadttheater gibt es jetzt nochmal die Chance, sein Programm open air zu erleben. Der von zahllosen Tonträgern und buchstäblich tausenden von Konzerten bekannte Sound der Gruppe geht eine Verbindung mit den Canzone-Klassikern von Fred Buscaglione bis Adriano Celentano, von Renato Carosone bis Marino Marini und von Domenico Modugno bis Umberto Bindi ein.Echo-Gewinner Joris kommt am Samstag, 31. August, mit seiner Tour „Schrei es raus" nach Minden. Mit seinem ersten Hit „Herz über Kopf" sang sich Joris in die Herzen vieler Fans und auch sein Hit „Glück auf" wird im Radio rauf und runter gespielt.Schon sein erstes Album „Hoffnungslos hoffnungsvoll" war ein voller Erfolg und brachte ihm 2015 drei Echos. Nach dem Rummel um das mehrfach preisgekrönte erste Album zieht er sich zurück und setzt alles auf Anfang, um wieder neu starten zu können. Jetzt ist er mit einem neuen Album zurück, das er auf der Tour 2019 mit seiner ungewöhnlichen und warmen Stimme, die mit großer Ausdruckskraft Geschichten erzählt und Bilder erschafft darbietet. Der gleiche erdige, ehrliche Sound, der analog und natürlich diese kraftvolle Stimme dynamisch unterstützt und überall mitgeht: hoch, runter, laut, leise, gleichzeitig rau und sanft - wahnsinnig vielfältig und variabel. Für Joris ist Minden keine unbekannte Stadt, er ist in Vlotho aufgewachsen und zur Schule gegangen, das Konzert in Minden ist für ihn deshalb quasi ein Heimspiel.Das Klassik Open Air steigt am Freitag, 30. August. Helen Schneider und die Bremer Philharmoniker spielen auf der Kultur-Sommerbühne. Ein Höhepunkt wird sein, wenn Helen Schneider die Songs des berühmten Broadway Komponisten George Gershwin auf die Bühne bringt. Die US-amerikanische Sängerin, Schauspielerin, Musicaldarstellerin und Rocksängerin begleitet mit ihrer ausdrucksvollen Stimme das traditionsreiche, fast 200-jährige Orchester aus Bremen. Die in New York geborene Allround-Künstlerin war zusammen mit Udo Lindenberg auf Tournee, landete mit dem Hit „Rock ’n’ Roll Gypsy" hoch in den Charts und bekam den begehrten Jazz-Award für „Dream a little dream".Die Erdmännchen-Brüder Jan und Henry kommen am Sonntagnachmittag, 1. September, auf die Mindener Kultur-Sommerbühne. Die aus dem Fernsehen bekannten, neugierigen tollpatschigen Brüder lösen auf der Bühne ein spannendes Rätsel. Das Theater Lichtermeer bringt mit „Jan und Henry" erstmals eine bekannte TV-Serie auf die Bühne. Die Erdmännchen-Brüder werden gewöhnlich jede Nacht von einem neuen, unbekannten Geräusch vom Schlafen abgehalten. Mit viel Neugier und Phantasie versuchen sie, jedes Rätsel zu lösen, dabei entstehen die komischsten Geschichten.