Meghan Markle - © Foto: Frank Augstein/AP
Wer wird Meghan Markle jetzt zum Altar führen? (© Foto: Frank Augstein/AP)

Meghans Vater kommt nicht zur Hochzeit

veröffentlicht

Windsor/Rosarito - Der Vater von Meghan Markle kommt nun doch nicht zur Hochzeit seiner Tochter mit Prinz Harry am Samstag nach Windsor. Grund dafür seien gesundheitliche Probleme, teilte die 36 Jahre alte US-Schauspielerin am Donnerstag in London mit.

Ihr Vater sei ihr immer wichtig gewesen. Sie hoffe, dass er nun genügend Raum bekomme, um sich zu erholen, schrieb Markle in einer für das Königshaus ungewöhnlich persönlichen Mitteilung. Sie bedankte sich «für die großzügigen Botschaften der Unterstützung».

Kurze Zeit später wurde das Paar in Windsor gesichtet. Angeblich trafen sich die beiden dort mit Queen Elizabeth II. und Meghans Mutter Doria Ragland zum Teetrinken. Auf Fotos in britischen Boulevardmedien waren eine lächelnde Meghan und ein ernst schauender Harry im Auto zu sehen. Überspielte sie ihre Traurigkeit? Berichten zufolge soll Meghan von der Absage ihres Vaters tief getroffen sein.

Der 73-jährige Thomas Markle soll am Mittwoch am Herzen operiert worden sein. Er habe drei Stents gegen Verengungen der Blutgefäße implantiert bekommen, berichtete die britische Nachrichtenagentur PA. Der Rentner, der früher Beleuchtungsexperte für TV-Produktionen war, lebt zurückgezogen im mexikanischen Rosarito und in den USA. Die Eltern hatten sich scheiden lassen, als Meghan sechs Jahre alt war.

Wer nun Meghan zum Altar führen wird, ist noch unklar. Die britischen Medien tippen auf ihre Mutter Doria Regland. Meghan versteht sich blendend mit der 61 Jahre alten Sozialarbeiterin und Yogalehrerin. Möglich ist auch, dass ein Mitglied der Königsfamilie sie in die Kirche begleitet - oder sie ganz allein zum Altar geht.

Meghans Vater hatte das Königshaus mit seinem Hin und Her seit Tagen in Atem gehalten. Am Montag sagte er seine Teilnahme mit der Begründung ab, er wolle weder seine Tochter noch die Königsfamilie in Verlegenheit bringen. Zuvor war aufgeflogen, dass er gestellte Paparazzi-Fotos von sich hat machen lassen. Einen Tag später erklärte er, die Reise nach England hänge von seinem Gesundheitszustand ab.

Zu der Hochzeit des Jahres werden am Samstag mehr als 100.000 Besucher in Windsor westlich von London erwartet. Die Meteorologen sagen «bestes Hochzeitswetter» mit frühlingshaften Temperaturen und Sonnenschein voraus. Bereits am Donnerstag übten Gardesoldaten ihre Märsche in der Stadt - allerdings nicht sehr gleichmäßig. Einige Zuschauer zeigten sich von der Parade enttäuscht. Pferde zogen die Kutsche für das Brautpaar probehalber durch die Stadt. Prinz Harry (33) und Meghan planen ein kurze Kutschfahrt nach der Trauung.

Windsor ist überall reichlich mit Fahnen und Blumen geschmückt. Zahlreiche Fans der Royals sind bereits aus der ganzen Welt angereist. «Wir dachten, unser Sohn sollte die Kult-Hochzeit sehen», sagte Bianca Luzada, die mit ihrer Familie extra aus Indien kam.

Der Kensington-Palast veröffentlicht keine Gästeliste. Auf der Hochzeit dürften auch Prominente aus der Film- und Musikbranche sein. Insider rechnen fest mit Popstar Elton John («Candle in the Wind»). Der 71-Jährige hat zwei Konzerte am Freitag und Samstag in Las Vegas abgesagt. Er war mit Harrys Mutter Diana befreundet, die vor mehr als 20 Jahren bei einem Unfall ums Leben kam. Politiker sind dem Palast zufolge nicht eingeladen, da es sich um eine private Feier handelt.

Bei den Buchmachern werden viele Wetten etwa auf die Spice Girls, Sänger Ed Sheeran und Tennisstar Serena Williams abgeschlossen. Als sicher gilt die Teilnahme von Meghans kanadischer Freundin Jessica Mulroney. Die Modeberaterin ist die Schwiegertochter des kanadischen Ex-Premierministers Brian Mulroney. Zwei ihrer Söhne und eine Tochter werden Blumenkinder bei der Hochzeit der 36-Jährigen sein. Die indische Schauspielerin und Miss World 2000, Priyanka Chopra, berichtete einem US-Magazin, dass sie auch eingeladen sei.

Partys zur Hochzeit sind nicht nur in Großbritannien, sondern auch in den USA und in Deutschland geplant. In der britischen Botschaft in der Nähe des Brandenburger Tors in Berlin wird am Samstag gefeiert. Dazu werden der klassische englische Sommerdrink Pimm's, Gurkensandwiches und Fish & Chips mit Essig serviert.

Möglicherweise trägt die Hochzeit zur guten Laune von Königin Elizabeth II. bei. Sie strahlt seit Wochen auf offiziellen Terminen und wirkt so locker wie selten zuvor. Die Queen und Harry hätten ein besonderes Verhältnis, sagte Deutschlands bekanntester Adelsexperte Rolf Seelmann-Eggebert in einem Interview mit der Deutschen Presse-Agentur. «Er hat bei ihr ein Stein im Brett», so der ARD-Journalist. «Die Queen ... freut sich, dass sie seine Hochzeit noch miterleben kann. Dann sind alle erst einmal unter der Haube.»

Copyright © Mindener Tageblatt 2018
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2018
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

HerzoperationMeghans Vater kommt nicht zur HochzeitWindsor/Rosarito - Der Vater von Meghan Markle kommt nun doch nicht zur Hochzeit seiner Tochter mit Prinz Harry am Samstag nach Windsor. Grund dafür seien gesundheitliche Probleme, teilte die 36 Jahre alte US-Schauspielerin am Donnerstag in London mit.Ihr Vater sei ihr immer wichtig gewesen. Sie hoffe, dass er nun genügend Raum bekomme, um sich zu erholen, schrieb Markle in einer für das Königshaus ungewöhnlich persönlichen Mitteilung. Sie bedankte sich «für die großzügigen Botschaften der Unterstützung».Kurze Zeit später wurde das Paar in Windsor gesichtet. Angeblich trafen sich die beiden dort mit Queen Elizabeth II. und Meghans Mutter Doria Ragland zum Teetrinken. Auf Fotos in britischen Boulevardmedien waren eine lächelnde Meghan und ein ernst schauender Harry im Auto zu sehen. Überspielte sie ihre Traurigkeit? Berichten zufolge soll Meghan von der Absage ihres Vaters tief getroffen sein.Der 73-jährige Thomas Markle soll am Mittwoch am Herzen operiert worden sein. Er habe drei Stents gegen Verengungen der Blutgefäße implantiert bekommen, berichtete die britische Nachrichtenagentur PA. Der Rentner, der früher Beleuchtungsexperte für TV-Produktionen war, lebt zurückgezogen im mexikanischen Rosarito und in den USA. Die Eltern hatten sich scheiden lassen, als Meghan sechs Jahre alt war.Wer nun Meghan zum Altar führen wird, ist noch unklar. Die britischen Medien tippen auf ihre Mutter Doria Regland. Meghan versteht sich blendend mit der 61 Jahre alten Sozialarbeiterin und Yogalehrerin. Möglich ist auch, dass ein Mitglied der Königsfamilie sie in die Kirche begleitet - oder sie ganz allein zum Altar geht.Meghans Vater hatte das Königshaus mit seinem Hin und Her seit Tagen in Atem gehalten. Am Montag sagte er seine Teilnahme mit der Begründung ab, er wolle weder seine Tochter noch die Königsfamilie in Verlegenheit bringen. Zuvor war aufgeflogen, dass er gestellte Paparazzi-Fotos von sich hat machen lassen. Einen Tag später erklärte er, die Reise nach England hänge von seinem Gesundheitszustand ab.Zu der Hochzeit des Jahres werden am Samstag mehr als 100.000 Besucher in Windsor westlich von London erwartet. Die Meteorologen sagen «bestes Hochzeitswetter» mit frühlingshaften Temperaturen und Sonnenschein voraus. Bereits am Donnerstag übten Gardesoldaten ihre Märsche in der Stadt - allerdings nicht sehr gleichmäßig. Einige Zuschauer zeigten sich von der Parade enttäuscht. Pferde zogen die Kutsche für das Brautpaar probehalber durch die Stadt. Prinz Harry (33) und Meghan planen ein kurze Kutschfahrt nach der Trauung.Windsor ist überall reichlich mit Fahnen und Blumen geschmückt. Zahlreiche Fans der Royals sind bereits aus der ganzen Welt angereist. «Wir dachten, unser Sohn sollte die Kult-Hochzeit sehen», sagte Bianca Luzada, die mit ihrer Familie extra aus Indien kam.Der Kensington-Palast veröffentlicht keine Gästeliste. Auf der Hochzeit dürften auch Prominente aus der Film- und Musikbranche sein. Insider rechnen fest mit Popstar Elton John («Candle in the Wind»). Der 71-Jährige hat zwei Konzerte am Freitag und Samstag in Las Vegas abgesagt. Er war mit Harrys Mutter Diana befreundet, die vor mehr als 20 Jahren bei einem Unfall ums Leben kam. Politiker sind dem Palast zufolge nicht eingeladen, da es sich um eine private Feier handelt.Bei den Buchmachern werden viele Wetten etwa auf die Spice Girls, Sänger Ed Sheeran und Tennisstar Serena Williams abgeschlossen. Als sicher gilt die Teilnahme von Meghans kanadischer Freundin Jessica Mulroney. Die Modeberaterin ist die Schwiegertochter des kanadischen Ex-Premierministers Brian Mulroney. Zwei ihrer Söhne und eine Tochter werden Blumenkinder bei der Hochzeit der 36-Jährigen sein. Die indische Schauspielerin und Miss World 2000, Priyanka Chopra, berichtete einem US-Magazin, dass sie auch eingeladen sei.Partys zur Hochzeit sind nicht nur in Großbritannien, sondern auch in den USA und in Deutschland geplant. In der britischen Botschaft in der Nähe des Brandenburger Tors in Berlin wird am Samstag gefeiert. Dazu werden der klassische englische Sommerdrink Pimm's, Gurkensandwiches und Fish & Chips mit Essig serviert.Möglicherweise trägt die Hochzeit zur guten Laune von Königin Elizabeth II. bei. Sie strahlt seit Wochen auf offiziellen Terminen und wirkt so locker wie selten zuvor. Die Queen und Harry hätten ein besonderes Verhältnis, sagte Deutschlands bekanntester Adelsexperte Rolf Seelmann-Eggebert in einem Interview mit der Deutschen Presse-Agentur. «Er hat bei ihr ein Stein im Brett», so der ARD-Journalist. «Die Queen ... freut sich, dass sie seine Hochzeit noch miterleben kann. Dann sind alle erst einmal unter der Haube.»