AfD verliert an Zustimmung - CDU legt zu

veröffentlicht

Stimmzettel - © Foto: Oliver Berg
Nach Union und SPD würde die AfD drittstärkste Fraktion, wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre. (© Foto: Oliver Berg)

Berlin - Die AfD hat nach einer neuen Umfrage in der Wählergunst verloren. Wäre am kommenden Sonntag Bundestagswahl, kämen die Rechtspopulisten auf 13,5 Prozent, das sind 1,5 Prozentpunkte weniger als in der Vorwoche.

Das besagt der aktuelle Insa-Meinungstrend, den die «Bild»-Zeitung online veröffentlichte. Die Grünen verlieren demnach 0,5 Prozentpunkte und liegen bei 10 Prozent. Die Union gewinnt einen Prozentpunkt hinzu und steht jetzt bei 32,5 Prozent.

Ebenso einen Punkt Zuwachs verbucht die Linkspartei (11,5 Prozent). SPD (22 Prozent) und FDP (5,5 Prozent) stehen im Vergleich zur Vorwoche unverändert da.

Copyright © Mindener Tageblatt 2016
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2016
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Insa-MeinungstrendAfD verliert an Zustimmung - CDU legt zuBerlin - Die AfD hat nach einer neuen Umfrage in der Wählergunst verloren. Wäre am kommenden Sonntag Bundestagswahl, kämen die Rechtspopulisten auf 13,5 Prozent, das sind 1,5 Prozentpunkte weniger als in der Vorwoche.Das besagt der aktuelle Insa-Meinungstrend, den die «Bild»-Zeitung online veröffentlichte. Die Grünen verlieren demnach 0,5 Prozentpunkte und liegen bei 10 Prozent. Die Union gewinnt einen Prozentpunkt hinzu und steht jetzt bei 32,5 Prozent.Ebenso einen Punkt Zuwachs verbucht die Linkspartei (11,5 Prozent). SPD (22 Prozent) und FDP (5,5 Prozent) stehen im Vergleich zur Vorwoche unverändert da.