B-Ligist SV Sundern trennt sich vom Trainer

veröffentlicht

Tim Eickhoff und Jannik Kremeyer übernehmen die Verantwortung für die Mannschaft / Zwei Zu- und vier Weggänge

Hiddenhausen (goy). Fußball- B-Ligist SV Sundern trennte sich in der Winterpause von seinem Trainer Ismail Ismailoglu. Für ihn übernehmen Kapitän Tim Eickhoff und Vertreter Jannik Kremeyer die Verantwortung für die Mannschaft.

Neu aufgestellt: Sunderns Präsident Jürgen Wehmeyer (hinten l.) und Sportdirektor Fikret Öz (hinten r.) wollen nun mit den neuen Trainern Levent Cürt (A-Jugend), Yannik Kremeyer, Tim Eickhoff (1. Mannschaft) und Wolfgang Greitschuß (2. Mannschaft, vorn v. l.) zusammenarbeiten. Foto: Yvonne Gottschlich
Neu aufgestellt: Sunderns Präsident Jürgen Wehmeyer (hinten l.) und Sportdirektor Fikret Öz (hinten r.) wollen nun mit den neuen Trainern Levent Cürt (A-Jugend), Yannik Kremeyer, Tim Eickhoff (1. Mannschaft) und Wolfgang Greitschuß (2. Mannschaft, vorn v. l.) zusammenarbeiten. Foto: Yvonne Gottschlich

Erst im vergangenen Sommer hatte Ismailoglu die Mannschaft übernommen und viel bewegt. "Wir danken ihm für seinen Einsatz, er hat hier gute Arbeit gemacht", betonte der Sportliche Leiter Fikret Öz. "Wir sahen aber keine gemeinsame Perspektive mehr, wir wollen ihm keine Steine in den Weg legen", so Öz weiterhin in einem Pressegespräch.

Anzeige

Zusage für die kommende Saison
"Er hat uns eine Zusage für die kommende Saison gegeben, aber wir haben erfahren, dass er trotzdem mit anderen Vereinen verhandelte", erklärte Sunderns Vorsitzender Jürgen Wehmeyer. Vorerst trainieren Kapitän Tim Eickhoff und sein Stellvertreter Jannik Kremeyer das Team. "Sie sollen in Ruhe arbeiten und wir führen die Gespräche ", so Öz, der nunmehr auf Trainersuche geht. "Tim und Yannik kennen das Team, sie haben unser Vertrauen", erklärt Öz. Eickhoff (29) wird wohl Spiertrainer, während Kremeyer (27) wegen eines Bänderrisses erst einmal von der Seitenlinie aus coachen wird.

Personell hat sich das Sunderaner Team etwas verändert. Caglayan Bedir verließ den Verein in Richtung VfL Herford, auch Janosch Ermler und Philip Janke (beide zum SV Oetinghausen) tragen nicht mehr das Trikot des SV Sundern. Sven Marschner (SG FA Herringhausen-Eickum) hat sich ebenfalls verabschiedet. Neu gekommen sind in der Winterpause Jan Oesterreich und Max Blume aus Hunnebrock. Wolfgang Greitschuß wird nun Trainer der Reserve und hat mit Bastian Schwachmeyer und Peter Hoffmeier (beide von der SG Schweicheln) zwei Neuzugänge bekommen.

Auch bei der A-Jugend gab es einen Trainerwechsel. Weil Ismailoglu auch für dieses Team verantwortlich war, übernimmt nun Levent Cürt das A-Liga- Team.

Copyright © Mindener Tageblatt 2014
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.