"Mausefalle" vor A2

veröffentlicht

Ensemble macht Abstecher nach Vennebeck

Porta Westfalica-Vennebeck (GS). "Dies ist die letzte Aufführung vor der Autobahn", scherzte der Regisseur Ernst Stahlhut, bevor das Ensemble "Westfälische Mausefalle" in der Vennebecker Grundschule mit der Komödie "Sei lieb zu meiner Frau" startete.

Tête-à-tête: Mona (Olga Friesen) und Oscar (Daniel Moor) kommen sich näher. Foto: Schwarze
Tête-à-tête: Mona (Olga Friesen) und Oscar (Daniel Moor) kommen sich näher. Foto: Schwarze

Eigentlich waren die zwölf vorgesehenen Aufführungstermine der Boulevardkomödie von René Heinersdorff im Mindener Raum Ende Januar passé. Durch persönlichen Kontakt schaffte es aber Wolfgang Lücke, Sprecher der Vennebecker Dorfgemeinschaft, die Künstlergruppe zu einer weiteren Theateraufführung im Rahmen des fünften Kleinkunstabends zu engagieren.

Ohne aufwendige Requisiten erfreute das Vier-Personen-Beziehungsstück in der Grundschule die Zuschauer. Es geht um Seitensprünge und Affären, die sich der Verleger Karl (Alexander Heidenreich), der Comiczeichner Oscar (Daniel Moor) sowie deren Ehefrauen Mona (Olga Friesen) und Sabrina (Katharina Dröge) gleichermaßen leisten.

Regisseur Ernst Stahlhut nahm die günstige Gelegenheit wahr, vor dem begeisterten Vennebecker Publikum Werbung in eigener Sache zu machen. Er warb für die neue Aufführung der Westfälischen Mausefalle, für "Doppeltüren". Für dieses Bühnengeschehen hat das Ensemble im Mai eine Woche lang das Mindener Stadttheater gebucht.

Copyright © Mindener Tageblatt 2014
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.