NRW: Unitymedia streicht NDR vom analogen Sendeplatz - Zuschauer verärgert

veröffentlicht

Kabelnetzbetreiber streicht NDR vom analogen Sendeplatz / Rundfunk verklagt die Landesmedienanstalt

- © Foto: NW/A.Frücht
(© Foto: NW/A.Frücht)

Bielefeld (nw). Als Ulrich B. vor 13 Jahren einen Fernsehvertrag bei Unitymedia abschloss, war er zufrieden. Er konnte alle seine Lieblingssender - hauptsächlich öffentlich-rechtliche Programme - empfangen. Doch bald sah der Bielefelder statt MDR und SWR Shoppingkanäle und Spielshows. Jetzt strich Unitymedia auch den NDR aus dem analogen Angebot. Ulrich B. hat seinen Vertrag gekündigt. Der Norddeutsche Rundfunk klagt unterdessen gegen die Landesmedienanstalt, die die rechtliche Grundlage für das Handeln von Unitymedia geschaffen hat.