Freie Sicht

veröffentlicht

Freie Sicht - © Foto: Jan Woitas
Das Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst, die Göltzschtalbrücke im sächsischen Netzschkau, lässt sich jetzt wieder in ihrer ganzen Größe bewundern. In den letzten Monaten wurde der Wildwuchs an Sträuchern beschnitten, so dass vier statt nur noch zwei Etagen der Ziegelbogenbrücke zu sehen sind. (© Foto: Jan Woitas)

Das Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst, die Göltzschtalbrücke im sächsischen Netzschkau, lässt sich jetzt wieder in ihrer ganzen Größe bewundern. In den letzten Monaten wurde der Wildwuchs an Sträuchern beschnitten, so dass vier statt nur noch zwei Etagen der Ziegelbogenbrücke zu sehen sind. Foto: Jan Woitas

Copyright © Mindener Tageblatt 2017
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2017
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Freie SichtDas Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst, die Göltzschtalbrücke im sächsischen Netzschkau, lässt sich jetzt wieder in ihrer ganzen Größe bewundern. In den letzten Monaten wurde der Wildwuchs an Sträuchern beschnitten, so dass vier statt nur noch zwei Etagen der Ziegelbogenbrücke zu sehen sind. Foto: Jan Woitas