Kreistagung der Pferdesportler: Zukunft der Vereine und Turnierkalender im Blickpunkt

veröffentlicht

Mannschaftsführerin Ulrike Dedert und RV Pr. Oldendorf wollen in 2017 die Kreisstandarte in Lohfeld verteidigen, wo der RFV Großer Weserbogen erneut Gastgeber der Titelkämpfe ist. MT-Archivfoto: Ulrich Kuballa
Mannschaftsführerin Ulrike Dedert und RV Pr. Oldendorf wollen in 2017 die Kreisstandarte in Lohfeld verteidigen, wo der RFV Großer Weserbogen erneut Gastgeber der Titelkämpfe ist. MT-Archivfoto: Ulrich Kuballa
Die Zukunft der Vereine im Blick: Maria Schierhölter-Otte von der FN (Mitte), Ute Fisser-Hülsmeier und Wilfried Schormann vom Kreisreiterverband Minden-Lübbecke wünschen sich, dass die Pferdesportvereine im Mühlenkreis aktiver in der Jugendarbeit werden. - © Foto: Sonja Rohlfing
Die Zukunft der Vereine im Blick: Maria Schierhölter-Otte von der FN (Mitte), Ute Fisser-Hülsmeier und Wilfried Schormann vom Kreisreiterverband Minden-Lübbecke wünschen sich, dass die Pferdesportvereine im Mühlenkreis aktiver in der Jugendarbeit werden. (© Foto: Sonja Rohlfing)

Espelkamp (sr). „Wir hatten tolle Veranstaltungen und haben richtig guten Sport gesehen.“ Ein positives Fazit zu den Meisterschaften und zur Saison 2016 zog die Vorsitzende Ute Fisser-Hülsmeier auf der Herbsttagung des Kreisreiterverbandes im Gasthof „Im Loh“ in Frotheim. Für 2017 stehen bis jetzt 30 Veranstaltungen im Turnierkalender. Gestemmt werden müssen die von gut 750 Mitgliedern weniger als noch vor fünf Jahren.