TuS N-Lübbecke unterliegt MT Melsungen knapp: Zu viele Chancen vergeben

Rainer Placke

Kaum ein Durchkommen: TuS N-Lübbeckes Kapitän und Kreislaufer Nils Torbrügge (Mitte) versucht sich hier durchzusetzen, bleibt aber im Melsunger Abwehrbollwerk hängen. - © Foto: Stefan Pollex
Kaum ein Durchkommen: TuS N-Lübbeckes Kapitän und Kreislaufer Nils Torbrügge (Mitte) versucht sich hier durchzusetzen, bleibt aber im Melsunger Abwehrbollwerk hängen. (© Foto: Stefan Pollex)

Lübbecke (nw). Der TuS N-Lübbecke muss weiterhin auf den ersten Saisonsieg in der Handball-Bundesliga warten. Gestern Abend kassierte das Schlusslicht eine 19:22 (11:12)-Heimniederlage gegen MT Melsungen. „Wir haben in der ersten Hälfte eine Partie auf Augenhöhe abgeliefert, in dieser Phase aber zu viele freie Bälle liegen gelassen. Da haben wir ein besseres Ergebnis verpasst“, ärgerte sich Trainer Aaron Ziercke nach dem Schlusspfiff über die ausgelassenen Möglichkeiten durch Rene Gruszka, Nils Torbrügge, Lukasz Gierak und Marko Bagaric.