Tor-Lawine in Nettelstedt: JSG-C-Jungen gewinnt 55:15

veröffentlicht

Minden (kwo). In der Oberliga-Vorrunde der C-Jungen überrollte die JSG-NSM-Nettelstedt mit 55 Treffern ihren Gegner förmlich. Auch GWD Minden und Eintracht Oberlübbe wussten zu überzeugen. JSG NSM-Nettelstedt - TuS Brake 55:15 (25:6). Gegen die überforderte Mannschaft aus Brake brannte die JSG von Beginn an ein Torfestival ab. Trainer Stefan Kruse war nach dem Spiel trotzdem nicht glücklich, das lag aber nicht an seinem Team: „Der Verband muss sich etwas überlegen, solche Spiele haben keinen Sinn. In den Vorrunden ist der Leistungsunterschied einfach zu groß, das hilft keinem.“ Tore für NSM-N.: Rapic 11. Borren 9, Rathey 8/2, Lindenthal 7, Diekmann 6/2, Grüger 5, Els 3, Drees 3, Wittemier 2, Lichtenberg 1. GWD Minden - TG Hörste 28:15 (18:6). Die Mindener ließen von Beginn an nichts anbrennen und führten bereits nach 17 Minuten mit 12:3. In der zweiten Halbzeit wechselte Trainerin Kornelia Kunisch viel durch und ließ die jüngeren Spieler ran. „Die haben ihre Sache gut gemacht“, lobte Kunisch. Tore für GWD Minden: Vogt 10/2, Dohrmann 6, Bredemeier 4/1, Kasper 3, Marquardt 2, Pauser 1, Becker 1, Obst 1. Eintracht Oberlübbe - Spvg Steinhagen 21:20 (9:15). „Ich dachte, ich spiele um die Westfalenmeisterschaft“, war Trainerin Kerstin Husemeier von der Stimmung in der Halle begeistert. Nach einer verkorksten Halbzeit drehte die Eintracht das Spiel und blieb die letzten 14 Minuten ohne Gegentor. Tore für Oberlübbe: Meinert 5, Sawatzki 4, Ekkert 3, Falk 3, Stobbe 3, Weber 2, Wezenkorn 1. HSV Minden-Nord - TuS Müssen/Billighausen 16:18 (6:8). In einer torarmen Partie lag der HSV nicht einmal in Führung. Entscheidend war der Vorstoß der Gäste von 14:14 auf 14:17 fünf Minuten vor Ende der Begegnung. Tore für Minden-Nord: Bene-cke 7/4, Plankert 4, Rapp 2, Pockrandt 1, Schwier 1, Bertoli 1.