Packendes Landesliga-Finale: EURo belohnt sich mit dem Klassenerhalt, Oberlübbe in der Relegation

Julian Hübner

Freude pur: HSG EURos Aushilfsspieler Holger Kruse (rechts) bejubelt mit seinem Teamkollegen Arne Lilienkamp den Klassenerhalt. Im letzten Spiel der Saison hat die HSG die SG Detmold geschlagen und darf nun auch in der kommenden Saison in der Landesliga spielen. - © Foto: Hübner
Freude pur: HSG EURos Aushilfsspieler Holger Kruse (rechts) bejubelt mit seinem Teamkollegen Arne Lilienkamp den Klassenerhalt. Im letzten Spiel der Saison hat die HSG die SG Detmold geschlagen und darf nun auch in der kommenden Saison in der Landesliga spielen. (© Foto: Hübner)

Minden (juh). Vier Teams kämpften am letzten Spieltag der Handball-Landesliga um den Klassenerhalt. Alle haben gewonnen. So bleibt die Konstellation im Tabellen-Keller dieselbe: Die HSG EURo und die TSG Altenhagen-Heepen II bleiben drin, die HT Sportfreunde Senne steigt ab und Eintracht Oberlübbe muss in die Relegation.