TuS N-Lübbecke feiert Meisterschaft mit einer 33:17-Gala

veröffentlicht

„You can call me Champion“ auf den T-Shirts und ein Strahlen im Gesicht. Coach Aaron Ziercke (4. von links) und sein Meisterteam feiern den Titelgewinn des TuS N-Lübbecke. Pontus Zetterman (Mitte, links) und Kenji Hövels halten die Meisterschale, Tim Remer (rechts daneben) reckt den Finger in die Luft.
„You can call me Champion“ auf den T-Shirts und ein Strahlen im Gesicht. Coach Aaron Ziercke (4. von links) und sein Meisterteam feiern den Titelgewinn des TuS N-Lübbecke. Pontus Zetterman (Mitte, links) und Kenji Hövels halten die Meisterschale, Tim Remer (rechts daneben) reckt den Finger in die Luft.

Lübbecke (mt). Der TuS N-Lübbecke hat sein Meisterstück gemacht. Vor 1763 Zuschauern zeigte der Tabellenführer der 2. Handball-Bundesliga eine Gala. Mit dem 33:17 (17:7)-Kantersieg gegen die SG Leutershausen machten die Lübbecker bereits vier Spieltage vor Saisonende  den Gewinn der Meisterschaft  perfekt. Nur ein Jahr nach dem Abstieg kehrt der runderneuerte TuS in die Bundesliga zurück.