Frauen, 3. Liga: Abstiegsnot des HSV Minden-Nord ist größer denn je

Julian Hübner

„Wir haben richtig gefightet“: Auch HSV-Rückraumspielerin Anna Giuruki wehrte sich gegen den Buxtehuder SV II leidenschaftlich und erzielte zwei Treffer. Sie und ihre Mitspielerinnen konnten ihren Trainer Dirk Kämper zwar überzeugen, aber wieder nicht gewinnen. Fotos: Julian Hübner
„Wir haben richtig gefightet“: Auch HSV-Rückraumspielerin Anna Giuruki wehrte sich gegen den Buxtehuder SV II leidenschaftlich und erzielte zwei Treffer. Sie und ihre Mitspielerinnen konnten ihren Trainer Dirk Kämper zwar überzeugen, aber wieder nicht gewinnen. Fotos: Julian Hübner
Nele Kämper (links) und Laura Thielmann waren enttäuscht.
Nele Kämper (links) und Laura Thielmann waren enttäuscht.

Minden (juh). Alles gegeben und trotzdem nichts bekommen: Die Drittliga-Handballerinnen des HSV Minden-Nord haben gegen die Reserve des Buxtehuder SV 27:30 (14:16) verloren und sich erneut nicht für eine beherzte Vorstellung belohnt. Zwei Spieltage vor dem Saisonende steht das Team aus Stemmer kurz vor dem Abstieg.