Sein Name ist Haase: GWD gewinnt einen namhaften Berater

Marcus Riechmann

Wollen die Zukunft der GWD-Jugendabteilung gemeinsam stemmen (von links): Sebastian Bagats, Horst Bredemeier, Walter Haase und Dietmar Molthahn. MT- - © Foto: Riechmann
Wollen die Zukunft der GWD-Jugendabteilung gemeinsam stemmen (von links): Sebastian Bagats, Horst Bredemeier, Walter Haase und Dietmar Molthahn. MT- (© Foto: Riechmann)

Minden (mt). In der Nachwuchsförderung ist GWD Minden gut aufgestellt. Seit Jahrzehnten produziert die Talentschmiede Handballspieler auf Erstliga-Niveau. Darauf will man sich aber nicht ausruhen. „Wir wollen wettbewerbsfähig bleiben“, sagt Vereinschef Horst Bredemeier bei der Präsentation von Walter Haase. Der Trainer und Nachwuchskoordinator des Westdeutschen Handballverbandes WHV wird in den kommenden Jahren GWD in der Jugendarbeit unterstützen.