JSG POM neuer Stadtmeister nach Erfolg im Neunmeterschießen

veröffentlicht

Petershagen (wes). Nervenkitzel bis zum Schluss: Die erste Mannschaft der F-Junioren der JSG Petershagen-Ovenstädt /Maaslingen (POM) hat in einem hochspannenden Finale gegen das zweite POM-Team hauchdünn gewonnen und darf sich ab sofort Fußball-Stadtmeister von Petershagen nennen. Die JSG I setzte sich in der Lahder Sporthalle im Endspiel im Neunmeterschießen mit 7:6 durch.

Die POM II hatte im Finale zunächst mit 2:0 vorne gelegen. Dann konterte die „Erste“ und ging mit 3:2 in Führung. Doch damit nicht genug: Die Zweite drehte das Spiel nochmals – 4:3. In der Schlussminute gelang der POM I dann aber noch der Ausgleich, so dass das Neunmeterschießen entscheiden musste.

Das Siegerteam wird von Christian Kruse und Frank Wesemann, der Vizemeister von Friedrich „Mause“ Büsing und Ralf Hockemeier betreut. Die Mannschaften bildeten Mika Bergert, Jendrik Hartwig, Till Kanning,Mats Keil, Mats Koopmann, Paul-Jona Kornfeld, Jan-Henning Kruse, Fiete Rieder, Janis Schulte und Fynn Wesemann (JSG I) sowie Noah Büsing, Giosue De Lorenzo, Teo Fehling, Rune Finkemeier, Fynn Hockemeier, Aaron Krebs, Erik Poos, Mats Riechmann, Jarne Schmitz und Niklas Witte. Pokale und Urkunden überreichten Petershagens stellvertretende Bürgermeisterin Helga Berg und der Stadtsportverbandsvorsitzende Rudi Blome. Manfred Menze hatte im Vorfeld in Absprache mit dem Ausrichter TuS Lahde/Quetzen die Turnierorganisation übernommen.

Das Spiel um Platz drei gewann der TuS Lahde/Quetzen mit 5:2 gegen die SG Gorspen-Vahlsen/Windheim. Den fünften Rang belegte die JSG Petershagen-Ovenstädt Maaslingen, die den TuS Lahde/Quetzen II mit 6:0 besiegte.

Copyright © Mindener Tageblatt 2017
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

JSG POM neuer Stadtmeister nach Erfolg im NeunmeterschießenPetershagen (wes). Nervenkitzel bis zum Schluss: Die erste Mannschaft der F-Junioren der JSG Petershagen-Ovenstädt /Maaslingen (POM) hat in einem hochspannenden Finale gegen das zweite POM-Team hauchdünn gewonnen und darf sich ab sofort Fußball-Stadtmeister von Petershagen nennen. Die JSG I setzte sich in der Lahder Sporthalle im Endspiel im Neunmeterschießen mit 7:6 durch. Die POM II hatte im Finale zunächst mit 2:0 vorne gelegen. Dann konterte die „Erste“ und ging mit 3:2 in Führung. Doch damit nicht genug: Die Zweite drehte das Spiel nochmals – 4:3. In der Schlussminute gelang der POM I dann aber noch der Ausgleich, so dass das Neunmeterschießen entscheiden musste. Das Siegerteam wird von Christian Kruse und Frank Wesemann, der Vizemeister von Friedrich „Mause“ Büsing und Ralf Hockemeier betreut. Die Mannschaften bildeten Mika Bergert, Jendrik Hartwig, Till Kanning,Mats Keil, Mats Koopmann, Paul-Jona Kornfeld, Jan-Henning Kruse, Fiete Rieder, Janis Schulte und Fynn Wesemann (JSG I) sowie Noah Büsing, Giosue De Lorenzo, Teo Fehling, Rune Finkemeier, Fynn Hockemeier, Aaron Krebs, Erik Poos, Mats Riechmann, Jarne Schmitz und Niklas Witte. Pokale und Urkunden überreichten Petershagens stellvertretende Bürgermeisterin Helga Berg und der Stadtsportverbandsvorsitzende Rudi Blome. Manfred Menze hatte im Vorfeld in Absprache mit dem Ausrichter TuS Lahde/Quetzen die Turnierorganisation übernommen. Das Spiel um Platz drei gewann der TuS Lahde/Quetzen mit 5:2 gegen die SG Gorspen-Vahlsen/Windheim. Den fünften Rang belegte die JSG Petershagen-Ovenstädt Maaslingen, die den TuS Lahde/Quetzen II mit 6:0 besiegte.