Kreispokal: Ein Feiertag für den Jugendfußball

Patrick Schwemling

Die E-Junioren der FT Dützen besiegten die SV Kutenhausen-Todtenhausen mit 4:1 und heimsten nach den Hallenstadt- und Kreismeisterschaften damit bereits ihren dritten Titel in dieser Spielzeit ein.
Die E-Junioren der FT Dützen besiegten die SV Kutenhausen-Todtenhausen mit 4:1 und heimsten nach den Hallenstadt- und Kreismeisterschaften damit bereits ihren dritten Titel in dieser Spielzeit ein.
Die JSG Petershagen/Ovenstädt Maaslingen setzte sich in einer hoch spannenden Partie 4:3 gegen die SG Holzhausen/Hausberge durch und bejubelt den Kreispokalsieg zusammen mit Trainer Friedrich „Mause“ Büsing. Fotos: pr
Die JSG Petershagen/Ovenstädt Maaslingen setzte sich in einer hoch spannenden Partie 4:3 gegen die SG Holzhausen/Hausberge durch und bejubelt den Kreispokalsieg zusammen mit Trainer Friedrich „Mause“ Büsing. Fotos: pr

Minden (ps). Ganz im Zeichen des Jugendfußballs stand der Maifeiertag auf dem Häverstädter Sportplatz. Dabei wurden die Kreispokal-Endspiele der F-, E-, D-Junioren ausgespielt, bei denen die Sieger aus den Städten Petershagen, Minden und Bad Oeynhausen kamen. In den knappen und umkämpften Partien siegte bei den F-Junioren die JSG Petershagen/Ovenstädt-Maaslingen 4:3 gegen die SG Holzhausen/Hausberge, während bei der E-Jugend die FT Dützen 4:1 gegen die SV Kutenhausen-Todtenhausen gewann. Zum Abschluss gelang der D-Jugend der JSG Lohe/FC Bad Oeynhausen ein knapper 1:0-Erfolg gegen den Bezirksligisten der SVKT.