Fußball-Box: Für Wassilios Kamenidis Extra-Motivation gegen den Ex-Klub

veröffentlicht

Aufmunternde Worte nach dem Abpfiff: Der überragende TuSPO-Akteur Wassilios Kamenidis (rechts) tröstet nach dem Abpfiff seinen Mindener Ex-Kollegen Marc Cholewa. - © Foto: Patrick Schwemling
Aufmunternde Worte nach dem Abpfiff: Der überragende TuSPO-Akteur Wassilios Kamenidis (rechts) tröstet nach dem Abpfiff seinen Mindener Ex-Kollegen Marc Cholewa. (© Foto: Patrick Schwemling)
Genug gesehen: Schiedsrichter Philipp Hagemann (Zweiter von rechts) und sein Assistent beim Nebel-Spiel in Avenwedde. MT- - © Foto: Külbel
Genug gesehen: Schiedsrichter Philipp Hagemann (Zweiter von rechts) und sein Assistent beim Nebel-Spiel in Avenwedde. MT- (© Foto: Külbel)

Minden (mt). Mit einer ganz großen Portion Extra-Motivation rief TuS Petershagen-Ovenstädts Wassilios Kamenidis im Duell mit seinem Ex-Klub Union Minden eine formidable Leistung ab und entwickelte sich so zu der Personalie des Bezirksliga-Derbys. In Neuenknick entschied Kristian Dieckmann derweil das Vater-Sohn-Duell gegen Heiko Dieckmann für sich und feierte mit dem TuS Wasserstraße die Herbstmeisterschaft in der Fußball-Kreisliga B Nord.