Amerikanische Fliegerbombe in Osnabrück entschärft

veröffentlicht

Von der Entschärfung einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg in Osnabrück sind am Sonntag rund 8000 Menschen betroffen. - © Foto: dpa
Von der Entschärfung einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg in Osnabrück sind am Sonntag rund 8000 Menschen betroffen. (© Foto: dpa)

Osnabrück (dpa). Eine amerikanische Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist am Sonntag in Osnabrück entschärft worden. Rund 8000 Menschen mussten deshalb ihre Häuser und Wohnungen verlassen. «Die Fünf-Zentner-Bombe war gut erhalten und hatte zwei konventionelle Zünder», sagte Stadtsprecher Jürgen Wiethäuper. Die Fliegerbombe steckte senkrecht im Boden in einer Tiefe von rund 4,5 Metern. Am Nachmittag konnten die Bewohner wieder in ihre Häuser zurück. Auch der Bahnverkehr in Richtung Hannover war für die Dauer der Entschärfung eingestellt worden. Betroffen waren die Stadtteile Schinkel-Ost, Schinkel und Fledder.

Copyright © Mindener Tageblatt 2017
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Amerikanische Fliegerbombe in Osnabrück entschärftOsnabrück (dpa). Eine amerikanische Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist am Sonntag in Osnabrück entschärft worden. Rund 8000 Menschen mussten deshalb ihre Häuser und Wohnungen verlassen. «Die Fünf-Zentner-Bombe war gut erhalten und hatte zwei konventionelle Zünder», sagte Stadtsprecher Jürgen Wiethäuper. Die Fliegerbombe steckte senkrecht im Boden in einer Tiefe von rund 4,5 Metern. Am Nachmittag konnten die Bewohner wieder in ihre Häuser zurück. Auch der Bahnverkehr in Richtung Hannover war für die Dauer der Entschärfung eingestellt worden. Betroffen waren die Stadtteile Schinkel-Ost, Schinkel und Fledder.