Top Klicks: Das waren 2016 die beliebtesten Beiträge auf MT.de

veröffentlicht

Die besten neun Fotos auf Instagram aus 2016.

Die besten neun Fotos auf Instagram aus 2016.

Beinahe 17 Millionen Seitenaufrufe, mehr als 7 Millionen Nutzer, mehr als 20 000 Besucher pro Tag - auf MT.de informieren sich die Menschen aus der Region regelmäßig über die neuesten Entwicklungen, seien es lokale oder internationale Nachrichten. Über die Sozialen Netzwerke erreicht die Digital-Redaktion sogar noch mehr Menschen.

Insgesamt 15 643 048 Mal wurden Beiträge des Mindener Tageblatts den Facebook-Nutzern auf ihren Pinnwänden angezeigt. Das ist doppelt so viel wie noch im Vorjahr.
Was unsere Leser am meisten interessiert, ist klar: Blaulicht-Themen dominieren die Klick-Statistik. Darunter fallen Verkehrsunfälle, Polizei- und Feuerwehreinsätze und alles rund um das Thema Kriminalität. Besonders bewegt hat die Leser der tödliche Unfall auf der B 482 im Mai 2016, bei dem vier Menschen ums Leben kamen.

Platz 1: 90 734 Klicks

Ein Renault-Fahrer überholt auf der B 482 einen BMW mit fünf Personen im Wagen. Ihm kommt ein Lastwagen entgegen, er kann nicht mehr richtig ausweichen, kollidiert mit dem BMW und beide prallen gegen den Lastwagen. Der erschütternde Unfall auf der B 482 im Mai kostete vier Menschen das Leben, drei weitere wurden schwer verletzt. Es war der meist geklickte Artikel auf MT.de im Jahr 2016.

Platz 2: 48 536 Klicks

Auf der Autobahn 2 bei Porta Westfalica ist es Anfang August zu einem schweren Unfall gekommen. Dabei starb ein 38-jähriger Mann aus Neuss. Er war der Beifahrer. Die Fahrerin und ihr elf Monate alter Sohn wurden schwer verletzt. Sie kam ins Schleudern und rutschte unter einen Sattelzug. Damals hatten die Rettungskräfte Probleme, zur Unfallstelle zu gelangen, weil keine Rettungsgasse gebildet worden war.

Platz 3: 44 937 Klicks

Ein Hubschrauber der Polizei kreiste über der Mindener Innenstadt, Spezialkräfte wurden angefordert: Ein 21-jähriger geistig verwirrter Mann hatte Mitte September einen Großeinsatz ausgelöst. Er drohte damit, sich selbst mit einer Astsäge zu verletzen. Die Polizei konnte den Mann schließlich in der Nähe des Kreishauses in Gewahrsam nehmen.

Facebook: Leser bekunden ihr Beileid

Mit einer erschütternden Nachricht aus der Nacht mussten die MT-Redakteure am 26. Mai ihre Facebook-Leser begrüßen. Bei einem Verkehrsunfall auf der B 482 in Petershagen sind damals vier Menschen ums Leben gekommen, drei weitere wurden schwer verletzt. Bei einem waghalsigen Überholmanöver war es zu einer Kollision mit zwei Autos und einem Lastwagen gekommen. Unter dem Post sprachen viele unserer Nutzer ihr Beileid aus. Insgesamt zeigte Facebook die Nachricht auf den Pinnwänden von 95 708 Menschen an. Der Beitrag wurde 386 Mal geteilt.

Insgesamt erreichte das Mindener Tageblatt bei Facebook eine Reichweite von 15 643 048. Das ist doppelt so viel wie noch im Vorjahr.

Twitter: Zwei Youtube-Stars mischen Minden auf

Zwei bekannte Youtuber haben auf ihrer Deutschlandtour auf Longboards Halt in Minden und Porta Westfalica gemacht. Das hat auch ein paar Mindener Jungs auf den Plan gerufen. Sie sind ihren beiden Idolen Felix von der Laden, bekannt als „Dner“, und Stephan Gerick mit Fahrrädern entgegengefahren, um sie dann bis nach Stadthagen zu begleiten. Der Tweet zu der Nachricht erreichte 104 485 Twitter-Nutzer, nicht zuletzt deswegen, weil die Fans der beiden Youtuber ihn geteilt haben.

Auch das Zusatzkonzert des Mindener Rappers Curse und den Philharmonikern interessierte die Twitter-Gemeinde. 18 485 Nutzer wurden mit dem Tweet erreicht.

Auf Platz 3 der beliebtesten Tweets ist die Nachricht über die Einsätze von Feuerwehr und Polizei während eines starken Sturms Ende Mai. Dabei wurde durch starke Sturmböen und einen Tornado ganze Häuser abgedeckt.

Insgesamt erreichte die Digital-Redaktion mit ihren Tweets im vergangenen Jahr 2 341 400 Nutzer des Kurznachrichtendienstes.

Youtube: Unter Tage

Eines der am meisten angeschauten Videos auf dem Youtube-Kanal der Redaktion war die Begehung des Stollen im Jakobsberg in Porta Westfalica. Dort waren während des Zweiten Weltkriegs unterirdischen Arbeits- und Produktionsstätten der Rüstungsindustrie. Tausende Häftlinge des KZ-Außenlagers Neuengamme hatten in Porta Westfalica im letzten Kriegsjahr unter menschenunwürdigen Bedingungen zwangsweise geschuftet. Viele bis zum bitteren Tod.

Dass das MT-Video auf so viel Interesse stieß, ist kein Wunder. Denn nur 360 Personen durften die Stollenanlage besuchen. Die öffentlichen Führungen wurden vom Verein KZ-Gedenk- und Dokumentationsstätte Porta Westfalica organisiert. Mehr als 3000 Interessenten hatten sich angemeldet. Im MT-Video hat die Redaktion für all diejenigen, die nicht dabei sein konnten, Eindrücke festgehalten. Insgesamt wurde das Video 3520 aufgerufen.

Instagram: Die Heimat im Herzen

Auf Instagram das Mindener Tageblatt erst seit 2014 vertreten. Unter dem Account „mindener_tageblatt“ geben die Redakteure einen Einblick in ihren Arbeitsalltag, bringen Fotos von Terminen mit oder posten kurze Videos. Auch Leserfotos finden eine Plattform. Besonders beliebt bei den 3432 Followern: Landschaftsaufnahmen aus Minden, Porta, Hille und Petershagen. Das zeigt die Heimatverbundenheit der Nutzer. Das unterstreichen zumindest die neun beliebtesten Fotos im vergangenen Jahr.

Tschüss 2016! #bestnine2016 #2016bestnine #bestnine #MT #mindenertageblatt

Ein von Mindener Tageblatt (@mindener_tageblatt) gepostetes Foto am

von Christina Zimmermann

Copyright © Mindener Tageblatt 2017
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

AllgemeinTop Klicks: Das waren 2016 die beliebtesten Beiträge auf MT.deDie besten neun Fotos auf Instagram aus 2016. Beinahe 17 Millionen Seitenaufrufe, mehr als 7 Millionen Nutzer, mehr als 20 000 Besucher pro Tag - auf MT.de informieren sich die Menschen aus der Region regelmäßig über die neuesten Entwicklungen, seien es lokale oder internationale Nachrichten. Über die Sozialen Netzwerke erreicht die Digital-Redaktion sogar noch mehr Menschen. Insgesamt 15 643 048 Mal wurden Beiträge des Mindener Tageblatts den Facebook-Nutzern auf ihren Pinnwänden angezeigt. Das ist doppelt so viel wie noch im Vorjahr.Was unsere Leser am meisten interessiert, ist klar: Blaulicht-Themen dominieren die Klick-Statistik. Darunter fallen Verkehrsunfälle, Polizei- und Feuerwehreinsätze und alles rund um das Thema Kriminalität. Besonders bewegt hat die Leser der tödliche Unfall auf der B 482 im Mai 2016, bei dem vier Menschen ums Leben kamen. Platz 1: 90 734 Klicks Ein Renault-Fahrer überholt auf der B 482 einen BMW mit fünf Personen im Wagen. Ihm kommt ein Lastwagen entgegen, er kann nicht mehr richtig ausweichen, kollidiert mit dem BMW und beide prallen gegen den Lastwagen. Der erschütternde Unfall auf der B 482 im Mai kostete vier Menschen das Leben, drei weitere wurden schwer verletzt. Es war der meist geklickte Artikel auf MT.de im Jahr 2016. Platz 2: 48 536 Klicks Auf der Autobahn 2 bei Porta Westfalica ist es Anfang August zu einem schweren Unfall gekommen. Dabei starb ein 38-jähriger Mann aus Neuss. Er war der Beifahrer. Die Fahrerin und ihr elf Monate alter Sohn wurden schwer verletzt. Sie kam ins Schleudern und rutschte unter einen Sattelzug. Damals hatten die Rettungskräfte Probleme, zur Unfallstelle zu gelangen, weil keine Rettungsgasse gebildet worden war. Platz 3: 44 937 Klicks Ein Hubschrauber der Polizei kreiste über der Mindener Innenstadt, Spezialkräfte wurden angefordert: Ein 21-jähriger geistig verwirrter Mann hatte Mitte September einen Großeinsatz ausgelöst. Er drohte damit, sich selbst mit einer Astsäge zu verletzen. Die Polizei konnte den Mann schließlich in der Nähe des Kreishauses in Gewahrsam nehmen. Facebook: Leser bekunden ihr Beileid Mit einer erschütternden Nachricht aus der Nacht mussten die MT-Redakteure am 26. Mai ihre Facebook-Leser begrüßen. Bei einem Verkehrsunfall auf der B 482 in Petershagen sind damals vier Menschen ums Leben gekommen, drei weitere wurden schwer verletzt. Bei einem waghalsigen Überholmanöver war es zu einer Kollision mit zwei Autos und einem Lastwagen gekommen. Unter dem Post sprachen viele unserer Nutzer ihr Beileid aus. Insgesamt zeigte Facebook die Nachricht auf den Pinnwänden von 95 708 Menschen an. Der Beitrag wurde 386 Mal geteilt. Insgesamt erreichte das Mindener Tageblatt bei Facebook eine Reichweite von 15 643 048. Das ist doppelt so viel wie noch im Vorjahr. Twitter: Zwei Youtube-Stars mischen Minden auf Zwei bekannte Youtuber haben auf ihrer Deutschlandtour auf Longboards Halt in Minden und Porta Westfalica gemacht. Das hat auch ein paar Mindener Jungs auf den Plan gerufen. Sie sind ihren beiden Idolen Felix von der Laden, bekannt als „Dner“, und Stephan Gerick mit Fahrrädern entgegengefahren, um sie dann bis nach Stadthagen zu begleiten. Der Tweet zu der Nachricht erreichte 104 485 Twitter-Nutzer, nicht zuletzt deswegen, weil die Fans der beiden Youtuber ihn geteilt haben. Die beiden Youtuber @DnerTV und @StephanGerick sind auf ihrer #Minitour auch durch #Minden und Porta gekommen. https://t.co/AbGpsUJqkp Mindener Tageblatt (@MT_Online) 26. Mai 2016 Auch das Zusatzkonzert des Mindener Rappers Curse und den Philharmonikern interessierte die Twitter-Gemeinde. 18 485 Nutzer wurden mit dem Tweet erreicht. Jetzt aber schnell: Es gibt ein weiteres Konzert mit dem #Mindener Rapper Curse und den Philharmonikern @CurseZeithttps://t.co/ogoW5v9Z2G Mindener Tageblatt (@MT_Online) 13. Juli 2016 Auf Platz 3 der beliebtesten Tweets ist die Nachricht über die Einsätze von Feuerwehr und Polizei während eines starken Sturms Ende Mai. Dabei wurde durch starke Sturmböen und einen Tornado ganze Häuser abgedeckt. Feuerwehr und Polizei waren in #Minden und #Porta wegen des #Sturms im Dauereinsatz. (+) https://t.co/5vBVVqzle0pic.twitter.com/zfzMlep5CM Mindener Tageblatt (@MT_Online) 22. Mai 2016 Insgesamt erreichte die Digital-Redaktion mit ihren Tweets im vergangenen Jahr 2 341 400 Nutzer des Kurznachrichtendienstes. Youtube: Unter Tage Eines der am meisten angeschauten Videos auf dem Youtube-Kanal der Redaktion war die Begehung des Stollen im Jakobsberg in Porta Westfalica. Dort waren während des Zweiten Weltkriegs unterirdischen Arbeits- und Produktionsstätten der Rüstungsindustrie. Tausende Häftlinge des KZ-Außenlagers Neuengamme hatten in Porta Westfalica im letzten Kriegsjahr unter menschenunwürdigen Bedingungen zwangsweise geschuftet. Viele bis zum bitteren Tod. Dass das MT-Video auf so viel Interesse stieß, ist kein Wunder. Denn nur 360 Personen durften die Stollenanlage besuchen. Die öffentlichen Führungen wurden vom Verein KZ-Gedenk- und Dokumentationsstätte Porta Westfalica organisiert. Mehr als 3000 Interessenten hatten sich angemeldet. Im MT-Video hat die Redaktion für all diejenigen, die nicht dabei sein konnten, Eindrücke festgehalten. Insgesamt wurde das Video 3520 aufgerufen. Instagram: Die Heimat im Herzen Auf Instagram das Mindener Tageblatt erst seit 2014 vertreten. Unter dem Account „mindener_tageblatt“ geben die Redakteure einen Einblick in ihren Arbeitsalltag, bringen Fotos von Terminen mit oder posten kurze Videos. Auch Leserfotos finden eine Plattform. Besonders beliebt bei den 3432 Followern: Landschaftsaufnahmen aus Minden, Porta, Hille und Petershagen. Das zeigt die Heimatverbundenheit der Nutzer. Das unterstreichen zumindest die neun beliebtesten Fotos im vergangenen Jahr. Tschüss 2016! #bestnine2016 #2016bestnine #bestnine #MT #mindenertageblatt Ein von Mindener Tageblatt (@mindener_tageblatt) gepostetes Foto am 31. Dez 2016 um 5:36 Uhr von Christina Zimmermann