Schlau/Hammer mit Umsatzrekord

veröffentlicht

Erstmals setzt Gruppe mehr als eine halbe Milliarde Euro um

Porta Westfalica (uli). Sehr zufrieden in jeder Hinsicht ist man derzeit bei der Schlau/Hammer-Gruppe: Erstmals in der Unternehmensgeschichte verzeichnete das Holtruper Unternehmen im Jahr 2011 einen Umsatz von mehr als einer halben Milliarde Euro - und das bei einem Ergebnis, das die Geschäftsführung "sehr zufrieden" stellt.

Wie die Unternehmensgruppe berichtet, erzielte sie einen Umsatz von 525 Millionen Euro - was nach Angaben vom Leiter der Finanzen, Michael Harre, gegenüber dieser Zeitung zu einem konsolidierten Gesamtumsatz von rund 521 Millionen Euro führen wird. 2010 hatte der Umsatz nach seinen Angaben 488 Millionen Euro betragen.

Im Heimtextilhandel sei die Kundenzahl um 5,9 Prozent gesteigert worden. Regional von besonderer Bedeutung sei gewesen, dass der erste Hammer-Markt in Lübbecke nach dem Abriss des Altbaus und der Errichtung eines Neubaus mit Flächenerweiterung seinen Absatz um mehr als 40 Prozent habe steigern können.

Auch das Großhandelsgeschäft habe sich erfreulich auf einen Umsatz von 79 Millionen Euro entwickelt. Im laufenden Jahr rechnet man in Holtrup mit einem weiteren Umsatzplus auf dann konsolidierte 535 Millionen Euro. Das Unternehmen plant Investitionen von etwa 20 Millionen Euro. Die Mitarbeiterzahl liegt bei mehr als 4500 in der Gruppe, die Zahl der Märkte beläuft sich auf mehr als 180.

Das Filialnetz der Hammer-Heimtex-Fachmärkte erstreckt sich mit Ausnahme der Bundesländer Baden-Württemberg und Bayern auf ganz Deutschland.

www.brueder-schlau.de

Die Schlau Hausmesse findet am 11. und 12. Februar in Porta Westfalica statt - und zwar am Samstag von 12 bis 18 Uhr und am Sonntag von 9.30 bis 16 Uhr. Auf mehr als 5000 Quadratmetern Ausstellungsfläche präsentieren sich über 100 Aussteller.

Copyright © Mindener Tageblatt 2014
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.