Spürhund findet Leiche des vermissten Rentners aus Hüllhorst

veröffentlicht

ARCHIV - ILLUSTRATION - Ein Flatterband mit der Aufschrift «Polizeiabsperrung» ist am 05.11.2014 in Freiburg (Baden-Württemberg) an einem Einsatzort vor einem Feuerwehrfahrzeug mit Blaulicht zu sehen. - © Symbolfoto: MT-Archiv
ARCHIV - ILLUSTRATION - Ein Flatterband mit der Aufschrift «Polizeiabsperrung» ist am 05.11.2014 in Freiburg (Baden-Württemberg) an einem Einsatzort vor einem Feuerwehrfahrzeug mit Blaulicht zu sehen. (© Symbolfoto: MT-Archiv)

Hüllhorst (mt/nik). Was befürchtet wurde, ist nun Gewissheit. Der seit fast eineinhalb Wochen vermisste 78-Jährige aus Hüllhorst-Ahlsen ist tot. Ein Polizeispürhund entdeckte den Leichnam des Rentners während einer Suchaktion der Polizei am Mittwoch.

Am Montag vergangener Woche war die Vermisstenmeldung bei der Polizei eingegangen (Lesen Sie dazu: Senior in Hüllhorst vermisst). Gegen sechs Uhr am Morgen war der Senior letztmalig an der Ecke Hauptstraße/Schwalbenweg gesehen worden. Danach verlor sich die Spur des auf Medikamente angewiesenen Mannes. Eine sofortige Suche mit mehreren Streifenwagen, einem Polizeihubschrauber samt Wärmebildkamera und einem Mantrailer Hund brachte keinen Erfolg. Auch eine weitere Suche mit Beamten der Bereitschaftspolizei verlief zunächst ergebnislos.

An diesem Mittwoch weiteten die Ermittler die Suche noch einmal aus. Rund 80 Einsatzkräfte, darunter Beamte der Bereitschaftspolizei aus Bielefeld und Bochum sowie zwei Hundeführer aus Stukenbrock, durchkämmten ab dem Morgen Wiesen, Feldwege und Gestrüpp. Auch wurden Anwohner entlang der Hauptstraße befragt und Grundstücke durchsucht. Nach mehrstündiger Suche entdeckte ein Spürhund den Leichnam in der Nähe eines Teiches am Mühlenbach abseits der Straße Heithof. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen laut Ermittlern nicht vor.

Copyright © Mindener Tageblatt 2017
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Spürhund findet Leiche des vermissten Rentners aus HüllhorstHüllhorst (mt/nik). Was befürchtet wurde, ist nun Gewissheit. Der seit fast eineinhalb Wochen vermisste 78-Jährige aus Hüllhorst-Ahlsen ist tot. Ein Polizeispürhund entdeckte den Leichnam des Rentners während einer Suchaktion der Polizei am Mittwoch.Am Montag vergangener Woche war die Vermisstenmeldung bei der Polizei eingegangen (Lesen Sie dazu: Senior in Hüllhorst vermisst). Gegen sechs Uhr am Morgen war der Senior letztmalig an der Ecke Hauptstraße/Schwalbenweg gesehen worden. Danach verlor sich die Spur des auf Medikamente angewiesenen Mannes. Eine sofortige Suche mit mehreren Streifenwagen, einem Polizeihubschrauber samt Wärmebildkamera und einem Mantrailer Hund brachte keinen Erfolg. Auch eine weitere Suche mit Beamten der Bereitschaftspolizei verlief zunächst ergebnislos.An diesem Mittwoch weiteten die Ermittler die Suche noch einmal aus. Rund 80 Einsatzkräfte, darunter Beamte der Bereitschaftspolizei aus Bielefeld und Bochum sowie zwei Hundeführer aus Stukenbrock, durchkämmten ab dem Morgen Wiesen, Feldwege und Gestrüpp. Auch wurden Anwohner entlang der Hauptstraße befragt und Grundstücke durchsucht. Nach mehrstündiger Suche entdeckte ein Spürhund den Leichnam in der Nähe eines Teiches am Mühlenbach abseits der Straße Heithof. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen laut Ermittlern nicht vor.