„Feuerfüchse“ veranstalten Orientierungsmarsch in Bückeburg

veröffentlicht

Wasser stand im Mittelpunkt der Stationen. - © Foto: Feuerwehr Bückeburg
Wasser stand im Mittelpunkt der Stationen. (© Foto: Feuerwehr Bückeburg)

Bückeburg (mt/küf). Beim Orientierungsmarsch der Kinderfeuerwehr „Feuerfüchse“ der Ortsfeuerwehr Bückeburg-Stadt hatten die Kinder an sieben verschiedenen Stationen am Samstag viel Spaß.

An den Start gingen acht Gruppen und passierten sieben abwechslungsreiche Stationen, an denen Geschicklichkeit und Teamgeist gefordert waren. Im Mittelpunkt der Spiele stand das das Element Wasser.

„Feuerfüchse“ veranstalten Orientierungsmarsch in Bückeburg

Beliebt war der vom DLRG betreute Wassersauger, an dem mittels Strohhalm Tischtennisbälle angesaugt und aus einem mit Wasser gefüllten Schlauchboot gefischt werden mussten.

Das Highlight und zugleich eine Premiere feierte die neue Wasserbahn, wo mittels Wasserstrahl ein Feuerwehrauto über einen Schlauch ähnlich einer Schiene beschleunigt wurde, die der Feuerwehrkamerad Boris Mühlhausen in zahlreichen Stunden selbst gebaut hatte.

An einem Kuchenbuffet, welches durch zahlreiche Spenden der Eltern möglich wurde, konnten die Kinder nach Herzenslust naschen. Gewonnen hat den Marsch die „Bückeburg blau“.

Copyright © Mindener Tageblatt 2017
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

„Feuerfüchse“ veranstalten Orientierungsmarsch in BückeburgBückeburg (mt/küf). Beim Orientierungsmarsch der Kinderfeuerwehr „Feuerfüchse“ der Ortsfeuerwehr Bückeburg-Stadt hatten die Kinder an sieben verschiedenen Stationen am Samstag viel Spaß.An den Start gingen acht Gruppen und passierten sieben abwechslungsreiche Stationen, an denen Geschicklichkeit und Teamgeist gefordert waren. Im Mittelpunkt der Spiele stand das das Element Wasser.Beliebt war der vom DLRG betreute Wassersauger, an dem mittels Strohhalm Tischtennisbälle angesaugt und aus einem mit Wasser gefüllten Schlauchboot gefischt werden mussten.Das Highlight und zugleich eine Premiere feierte die neue Wasserbahn, wo mittels Wasserstrahl ein Feuerwehrauto über einen Schlauch ähnlich einer Schiene beschleunigt wurde, die der Feuerwehrkamerad Boris Mühlhausen in zahlreichen Stunden selbst gebaut hatte. An einem Kuchenbuffet, welches durch zahlreiche Spenden der Eltern möglich wurde, konnten die Kinder nach Herzenslust naschen. Gewonnen hat den Marsch die „Bückeburg blau“.