47-jähriger Autofahrer aus Petershagen mit 1,4 Promille gestoppt

veröffentlicht

Einen Atemalkoholgehalt von 1,4 Promille registrierte die Bückeburger Polizei bei einem Autofahrer aus Petershagen. - © Symbolfoto: MT-Archiv
Einen Atemalkoholgehalt von 1,4 Promille registrierte die Bückeburger Polizei bei einem Autofahrer aus Petershagen. (© Symbolfoto: MT-Archiv)

Bückeburg/Petershagen (mt/dh). Einen Atemalkoholgehalt von 1,4 Promille registrierte die Bückeburger Polizei bei einem Autofahrer aus Petershagen. Der 47-Jährige war am Samstagmorgen in Rusbend unterwegs. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt. Das Besondere an diesem Fall: Eine halbe Stunde zuvor hatten die Beamten den alkoholisierten Mann, der in seinem geparkten Auto am Handy hantierte, bereits angesprochen und ihn ausdrücklich ermahnt, den Pkw stehen zu lassen. Der Mann behauptete, dass er genau dies vorhabe. Er sei dabei, eine Abholung zu organisieren. Bei der folgenden Kontrolle gab er dann an, dass er niemanden erreicht hätte.

Copyright © Mindener Tageblatt 2017
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

47-jähriger Autofahrer aus Petershagen mit 1,4 Promille gestopptBückeburg/Petershagen (mt/dh). Einen Atemalkoholgehalt von 1,4 Promille registrierte die Bückeburger Polizei bei einem Autofahrer aus Petershagen. Der 47-Jährige war am Samstagmorgen in Rusbend unterwegs. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt. Das Besondere an diesem Fall: Eine halbe Stunde zuvor hatten die Beamten den alkoholisierten Mann, der in seinem geparkten Auto am Handy hantierte, bereits angesprochen und ihn ausdrücklich ermahnt, den Pkw stehen zu lassen. Der Mann behauptete, dass er genau dies vorhabe. Er sei dabei, eine Abholung zu organisieren. Bei der folgenden Kontrolle gab er dann an, dass er niemanden erreicht hätte.