Güterzug-Unfall: Ende der Bergungsarbeiten noch nicht absehbar

veröffentlicht

- © Foto: Feuerwehr Stolzenau/Uwe Witte
(© Foto: Feuerwehr Stolzenau/Uwe Witte)
- © Foto: Feuerwehr Stolzenau/Uwe Witte
(© Foto: Feuerwehr Stolzenau/Uwe Witte)

Einen Tag nach der Kollision zweier Güterzüge in der Ortschaft Leese dauern die Bergungsarbeiten an. Zwei Kräne waren der Deutschen Bahn zufolge am Samstag an der Unfallstelle im Einsatz. Mehrere Waggons waren nach der Kollision entgleist, zwei davon stürzten auf eine unterhalb der Bahnstrecke verlaufene Straße. «Wie lange die Bergungsarbeiten und die anschließenden Reparaturarbeiten andauern, können wir derzeit nicht sagen», sagte eine Bahnsprecherin.